Navigation - Schul- und Sportdepartement




Angebote für Schüler/innen mit besonderen Bedürfnissen

Seite vorlesen

Eine Gruppe Schüler im Klassenzimmer

Schüler/innen mit besonderen pädagogischen Bedürfnissen werden möglichst innerhalb der Regelklasse integrativ gefördert. Die Regelschule ist der Ort für das gemeinsame Lernen. Sie anerkennt, dass Schüler/innen sich hinsichtlich Entwicklungsstand, Lern- und Leistungsfähigkeit, sozialer und sprachlicher Herkunft oder Verhalten unterscheiden.

Die Unterstützung von Schülern/innen mit besonderen pädagogischen Bedürfnissen soll dazu beitragen, dass alle Kinder und Jugendliche befähigt werden, sich in der Gesellschaft zu integrieren und an ihr teilzuhaben.

Besondere pädagogische Bedürfnisse können gegeben sein durch: 

  • ausgeprägte Begabungen
  • erschwerte Lern- und Verhaltensvoraussetzungen
  • Deutsch als Zweitsprache

Ab Schuljahr 2009/10 werden besondere Bedürfnisse mit folgenden Angeboten abgedeckt:


Integrative Förderung

Mit der integrativen Förderung orientiert sich die Schule an den individuellen Lernbedürfnissen der Schülerinnen und Schüler.

weiter lesen in «Integrative Förderung»

Begabungs- & Begabtenförderung

Begabungsförderung erfolgt im Regelunterricht. Sie ist ein Grundauftrag der Regelschule und damit Teil der Schul- und Unterrrichtsentwicklung. Sie betrifft alle Schülerinnen und Schüler.

weiter lesen in «Begabungs- & Begabtenförderung»

Aufnahmeunterricht

Schülerinnen und Schüler, die eine nicht-deutsche Erstsprache (Muttersprache, Familiensprache) haben, lernen Deutsch als Zweisprache (DaZ)

weiter lesen in «Aufnahmeunterricht»

Logopädie

Die Logopädische Therapie unterstützt ein Kind bei Problemen in der Sprachentwicklung, im Sprechen und damit zusammenhängenden Schwierigkeiten im Schriftspracherwerb.

weiter lesen in «Logopädie»

Psychomotorik-Therapie

Die Kinder beschäftigen sich in der Psychomotoriktherapie mit anregendem Material und machen wertvolle Sinnes- und Bewegungserfahrungen.

weiter lesen in «Psychomotorik-Therapie »

Psychotherapie

Die Psychotherapie unterstützt Kinder und Jugendliche, wenn sie unter psychischen oder sozialen Belastungen leiden, die ihre schulische Entwicklung beeinträchtigen.

weiter lesen in «Psychotherapie»

Audiopädagogische Angebote

Audiopädagogische Angebote unterstützen Schülerinnen und Schüler mit einer Hörbeeinträchtigung, welche integrativ (in der Regelklasse) geschult werden.

weiter lesen in «Audiopädagogische Angebote»

Sonderschulung

Bei der integrierten Sonderschulung werden die Schülerinnen und Schüler administrativ einer Sonderschule zugeteilt. Die Schulung findet dabei mindestens teilweise in einer Regelklasse der Volksschule statt...

weiter lesen in «Sonderschulung»

Heilpädagogische Schule HPS

Die Heilpädagogische Schule der Stadt Zürich ist eine Schule für Kinder und Jugendliche, die wegen einer geistigen Behinderung dem Unterricht in der Regelklasse nicht folgen können.

weiter lesen in «Heilpädagogische Schule HPS»

Schule für Körperbehinderte SKB

Die Schule der Stadt Zürich für Körper- und Mehrfachbehinderte (SKB) besuchen Schülerinnen und Schüler mit einer Körper- und/oder Mehrfachbehinderung im Alter von 4 bis 20 Jahren.

weiter lesen in «Schule für Körperbehinderte SKB»

Schule für Sehbehinderte SfS

Die Schule der Stadt Zürich für Sehbehinderte (SfS) ist idyllisch gelegen im Quartier Altstetten. Die grosse Pausenplatz bietet verschiedene Sinneseindrücke, Herausforderungen und lädt zu lustvollem...

weiter lesen in «Schule für Sehbehinderte SfS»


Weitere Informationen

Kontakt

Schulamt

Parkring 4
Postfach
8027 Zürich

Telefon +41 44 413 85 11
Fax +41 44 413 88 48

Kontaktformular

Lageplan: Schulamt, Parkring 4

Plan vergrössern

Fahrplan nach Zürich, Tunnelstrasse