Global Navigation

Besichtigung: Flüchtlingsunterbringung als Motor für Quartierentwicklung

Veranstaltung

Flüchtlingsunterbringung als Motor für Quartierentwicklung

Die neue Wohn- und Gewerbesiedlung FOGO in Zürich-Altstetten

Werden Geflüchtete bei einem Wohnquartier kollektiv untergebracht, werden sie von vielen als «Fremdkörper» angesehen und entsprechend sozial ignoriert.

Dies ist in der Wohn- und Gewerbesiedlung FOGO in Zürich-Altstetten anders: Seit 2019 entsteht hier ein neues Stück Stadt, welches die Zürcher Fachorganisation AOZ in Zusammenarbeit mit der Stiftung Einfach Wohnen und dem Jugendwohnnetz geplant und erstellt haben. FOGO bietet neben Wohnraum für Geflüchtete und junge Erwachsene in Ausbildung auch Platz für Studierende, Jungunternehmer/innen, Kleingewerbetreibende, Kunst- und Kulturschaffende sowie neuartige Gastronomie.

Die Veranstaltung gibt einen Einblick in diese inklusive Form der Flüchtlingsunterbringung, sie vermittelt Hintergrundwissen über den Entstehungsprozess und sie diskutiert erste Erfahrungen mit dem innovativen Projekt.

Ab einer Gruppengrösse von 25 Personen führen wir die Veranstaltung mit dem Wireless-Audio-Kommunikationssystem Quietvox, d.h. mit einem «Knopf im Ohr» durch. 

Zeit: 17.00 – 18.30 Uhr

Ort: FOGO, Aargauerstrasse 210, 8048 Zürich

Leitung: Thomas Schmutz, Leiter Information und Kommunikation AOZ

Anmeldung: Bis 28. Oktober 2019 über diesen Link


Preis: CHF 30.–