Top Nav Title

Dissoziation und verändertes Selbsterleben

Veranstalter Schulungszentrum Gesundheit
Kurs-Nr SGZ-Demenz-20220316
Datum 16.03.2022
Zielgruppe

Mitarbeitende in der Pflege und Betreuung aus dem ambulanten und stationären Langzeitpflegebereich, die Menschen mit Demenz begleiten.

Ihr Nutzen
  • Sie erfahren, was ein verändertes Selbsterleben ist und welche Konsequenzen daraus resultieren.
  • Sie setzen sich mit Formen von herausforderndem Verhalten im Kontext zu Dissoziation und verändertem Selbsterleben auseinander und lernen, diese frühzeitig zu erkennen.
  • Sie befassen sich mit konstruktiven Strategien bei auftretendem herausforderndem Verhalten.
Inhalte
  • Definition und Bedeutung «Selbsterleben» und «Dissoziatives Erleben»
  • Erkennen von verändertem Selbsterleben bei demenzbetroffenen Menschen
  • Die Beeinflussung von körperlichen Beschwerden auf das Selbsterleben
  • Angst und Unruhe als Zeichen frühzeitig erkennen
  • Milieutherapeutische Massnahmen: Möglichkeiten, um verändertem Selbsterleben konstruktiv zu begegnen
Methoden

Inputs, Einzel- und Gruppenreflexionen, Erfahrungsaustausch

Leitung
Termine
  • Mittwoch, 16. März 2022, 08.30 Uhr bis 16.30 Uhr
    Held Christoph, SGZ: Raum 1
Preis Fr. 300.–
Dauer 1 Tag
Freie Plätze Verfügbare Plätze: 15
Kursort SGZ Campus, Räffelstrasse 12, 8045 Zürich


Angebotsdetails als PDF exportieren  

Ähnliche Veranstaltungen

Informationsveranstaltungen