Global Navigation

Ausstellung 2018: SCULPTRESSES

Atelier Haller

15. Juni bis 16. September 2018

In der diesjährigen Sommerausstellung im Atelier Hermann Haller gesellen sich mannigfache plastische und skulpturale Exponate von acht Schweizer Künstlerinnen zu den Frauenfiguren und Porträts des berühmten Schweizer Bildhauers. Die Gestalten stehen sich gegenüber, umringen und beäugen sich – Hermann Haller umgarnt von Sculptresses!

Ein reges Treiben herrscht, bei dem sich vielfältige bildhauerische Ausdrucksmöglichkeiten – über eine Zeitspanne von etwa drei Generationen hinweg – erschliessen: Arbeiten, die sich noch eng an die klassische, figürliche Bildhauertradition anlehnen, bis hin zu Objekten, die diese aufnehmen, verwandeln, abstrahieren und zeitgenössisch – mittels wagemutiger, medialer oder performativer Verknüpfung oder in beeindruckender, materieller und technischer Fülle – interpretieren; stets von Individuellem angespornt. Lassen sich geschlechtliche Spannungsfelder bei den von den modernen Bildhauerinnen kreierten Gebilden im Zusammenspiel mit Hallers Arbeiten ablesen? Wie veränderte sich das Bildhauern über die Jahre? Dies zu ergründen und zu erfahren haben die Besucher und Besucherinnen einen Sommer lang Zeit. Feststeht: Eigentümlich Beseeltes, Expressives, gesellschaftspolitisch Gefärbtes, aber ebenso multimediale oder materielle Experimentierfreude unter Beizug modernster Technologien sowie freies, vielfältiges Schaffen und neuartige Skulpturenfindungen offenbaren sich – spektakuläre Zeitdokumente, die es sich allemal zu erkunden lohnt.

Magdalena Baranya
Selina Baumann
Trudi Demut
Hedwig Haller-Braus
Mickry3
Mélodie Mousset
Katja Schenker
Klaudia Schifferle

Öffnungszeiten

Freitag/Samstag/Sonntag 13 - 18 Uhr

Eintritt frei

Weitere Informationen folgen.

Weitere Informationen

Kontakt