Navigation - Sozialdepartement




Amt für Zusatzleistungen zur AHV/IV

Die Hauptaufgabe des Amtes für Zusatzleistungen zur AHV/IV (AZL) besteht darin, einkommensschwachen Zürcher AHV- und IV-RentnerInnen eine angemessene materielle Existenz zu garantieren oder ihnen mit Zusatzleistungen die selbstständige Bezahlung ungedeckter Heimkosten zu ermöglichen.

Die Zusatzleistungen zur AHV/IV  erfüllen damit eine Doppelfunktion:

  • Aufbesserung von ungenügenden Renteneinkünften,
  • Kompensation von hohen Heimkosten.


Zudem können bestimmte Krankheits- und Behinderungskosten  vergütet werden.

Seit 2011 ist das AZL in der Stadt Zürich zuständig für die Ausrichtung der öffentlichen Pflegebeiträge an die stationäre Langzeitpflege (gemäss schweizweiter Neuregelung der Pflegefinanzierung).


Leistungsspektrum

Das Amt für Zusatzleistungen zur AHV/IV erbringt für anspruchsberechtigte AHV- und IV-Rentnerinnen und -Rentner mit Wohnsitz in der Stadt Zürich folgende Leistungen:

  • Festsetzen und Ausrichten von Ergänzungsleistungen, kantonalen Beihilfen und Gemeindezuschüssen
  • Festsetzen und Ausrichten von Zuschüssen bei Heimaufenthalt
  • Prüfen und Vergüten von Krankheitskosten
  • Gewähren ausserordentlicher Gemeindezuschüsse in Härtefällen
  • Ausrichten der Einmalzulagen gemäss Beschluss des Stadtrates
  • Beratung.

Pflegebeiträge an die stationäre Langzeitpflege:

  • Pflegebedürftige Heimbewohnerinnen und -bewohner müssen sich nicht um die öffentlichen Pflegebeiträge kümmern, die Heime rechnen diese direkt mit dem AZL ab.


Weitere Informationen

Wegweiser

Wegweiser durch das soziale Angebot in Zürich – Übersicht

 
 

Kontakt

Stadt Zürich
Amt für Zusatzleistungen zur AHV/IV

Strassburgstrasse 9
Amtshaus Werdplatz
Postfach
8036 Zürich

Telefon +41 44 412 61 11
Fax +41 44 291 03 06

Kontaktformular