Global Navigation

Kampagne «SAVE FOOD, FIGHT WASTE.»

Einkauf planen

Halte immer einen Plan bereit:

Food Ninjas erledigen ihre Einkäufe mit Köpfchen und werfen zuerst einen Blick in den Tiefkühler, den Kühlschrank und auf die Vorräte. Was ist noch da? Was musst du bald essen, weil es demnächst abläuft oder nicht mehr frisch ist? Welche Menüs kannst du mit deinen Vorräten kochen? Fehlende Produkte für ein bestimmtes Gericht setzt du dann gleich auf die Einkaufsliste.

Richtig lagern

Alles hat seinen Platz:

Food Ninjas lagern Nahrungsmittel clever und verlängern so deren Lebensdauer. Kürzlich eingekaufte Lebensmittel stellst du in den hinteren Teil der Schränke und schiebst ältere Produkte nach vorne. So siehst du, was bald verbraucht werden soll. Durch die richtige Lagerung lassen sich gewisse Lebensmittel zudem länger haltbar machen.

Haltbarkeitsdaten kennen

Vertraue deinen Sinnen:

Food Ninjas nutzen Augen, Nase und Gaumen nach Ablauf der Mindesthaltbarkeit. Denn rund 10 Prozent des Food Waste entstehen, weil viele Leute Lebensmittel mit abgelaufenem Mindesthaltbarkeitsdatum wegwerfen, obwohl diese meist noch einwandfrei sind. Lerne, deinen Sinnen zu vertrauen und berücksichtige den Unterschied zwischen Verbrauchs- und Mindesthaltbarkeitsdatum.

Reste unterwegs

Nimm mutig, was dir zusteht

Wie schade! Oft landet hervorragend zubereitetes Essen aus einem einfachen Grund im Kübel: Niemand nimmt es mit! Food Ninjas packen Reste ein und geniessen sie später ein zweites Mal. 

Sei kreativ

Probiere Neues:

Wer kennt das nicht: Ein Apfel von vorletzter Woche ist noch übrig, schon etwas schrumplig und irgendwie nicht mehr so appetitlich. Die Pastareste von gestern sind noch im Kühlschrank. Und ein Brokkoli steht kurz vor dem Verwelken. Für dich als Food Ninja keine Sache. Mit einer Prise Kreativität wird jedes nicht mehr ganz so frische Lebensmittel ein Genuss. 

Weitere Informationen