Entwicklungsgebiete

Die Entwicklungsgebiete befinden sich in den dynamischsten, teilweise regionalen Entwicklungszonen der Stadt im Westen und Norden sowie als Enklaven angrenzend an die Altstadt und im Süden. Sie sind gut bis sehr gut an den Verkehr angebunden.

Die heterogenen Stadtteile sind an unterschiedlicher Lage, von verschiedenster Grösse, Bebauungsstruktur, -dichte sowie Nutzungsvielfalt und unterschiedlich weit entwickelt.

Jedes Gebiet entwickelt den lokalen Bedürfnissen entsprechend eine eigene Identität:

«Klassische» Arbeitsplatzgebiete

Mischgebiete

Vorwiegend Wohngebiete

Das Amt für Städtebau
Mehr zum Thema