Navigation - Hochbaudepartement




Bauen für die 2000-Watt-Gesellschaft

Seite vorlesen

Im weltweiten Durchschnitt verbraucht jeder Mensch täglich rund 2200 Watt Primärenergie. In der Schweiz sind es 6300 Watt, in anderen Ländern noch mehr, in Entwicklungsländern viel weniger. Die 2000-Watt-Gesellschaft ermöglicht global eine gerechte, nachhaltige Entwicklung mit einem für die Schweiz deutlich tieferen Pro-Kopf-Verbrauch, bei gleichzeitig begrenztem CO2-Ausstoss (Treibhausgasemission).

Für die langfristige Umsetzung einer 2000-Watt-Gesellschaft, bei der nur noch ein Drittel des heutigen Energieverbrauchs und eine Tonne CO2-Emission pro Kopf nötig sind, spielen Massnahmen im Gebäudebereich eine wichtige Rolle.

So nimmt die Stadt Zürich mit dem eigenen Gebäudepark eine Vorbildfunktion ein und setzt Massstäbe für umwelt- und energiegerechtes Bauen. Konkretisiert werden diese durch die 7-Meilenschritte (Stadtratsbeschluss Nr. 722/2014).


Diskussionsbeiträge

7 Thesen zum Planungsprozess

Nachhaltige Stadt Zürich – auf dem Weg zur 2000-Watt-Gesellschaft

weiter lesen in «7 Thesen zum Planungsprozess»

"Towards Zero-Emissions Architecture" - Ein Diskussionsbeitrag

Kommentar zum Positionspapier der ETH Zürich

weiter lesen in «"Towards Zero-Emissions Architecture" - Ein Diskussionsbeitrag»

Archiv Jahresberichte

Hier finden Sie die Jahresberichte der vergangenen Jahre

weiter lesen in «Archiv Jahresberichte»


Weitere Informationen

Mehr zum Thema

Zukunftsfähig: Stromproduktion durch Sonne

Die 2000-Watt-Gesellschaft ist ein langfristiges Ziel - eine interdisziplinäre Aufgabe für mehrere Generationen. Unter folgenden Links erfahren Sie mehr zu den Themenbereichen:

Präsidialdepartement

Gesundheits- und Umweltdepartement

Hochbaudepartement

Tiefbau- und Entsorgungsdepartement

Energiestadt Zürich

2000Watt.ch