Navigation - Hochbaudepartement




Bauen für die 2000-Watt-Gesellschaft

Im weltweiten Durchschnitt verbraucht jeder Mensch täglich rund 2200 Watt Primärenergie. In der Schweiz sind es 6300 Watt, in anderen Ländern noch mehr, in Entwicklungsländern viel weniger. Die 2000-Watt-Gesellschaft ermöglicht global eine gerechte, nachhaltige Entwicklung mit einem für die Schweiz deutlich tieferen Pro-Kopf-Verbrauch, bei gleichzeitig begrenztem CO2-Ausstoss (Treibhausgasemission).

Für die langfristige Umsetzung einer 2000-Watt-Gesellschaft, bei der nur noch ein Drittel des heutigen Energieverbrauchs und eine Tonne CO2-Emission pro Kopf nötig sind, spielen Massnahmen im Gebäudebereich eine wichtige Rolle.

So nimmt die Stadt Zürich mit dem eigenen Gebäudepark eine Vorbildfunktion ein und setzt Massstäbe für umwelt- und energiegerechtes Bauen. Konkretisiert werden diese durch die 7-Meilenschritte (Stadtratsbeschluss Nr. 722/2014).


Diskussionsbeiträge

7 Thesen zum Planungsprozess

Nachhaltige Stadt Zürich – auf dem Weg zur 2000-Watt-Gesellschaft

weiter lesen in «7 Thesen zum Planungsprozess»

"Towards Zero-Emissions Architecture" - Ein Diskussionsbeitrag

Kommentar zum Positionspapier der ETH Zürich

weiter lesen in «"Towards Zero-Emissions Architecture" - Ein Diskussionsbeitrag»

Archiv Jahresberichte

Hier finden Sie die Jahresberichte der vergangenen Jahre

weiter lesen in «Archiv Jahresberichte»


Weitere Informationen

Mehr zum Thema

Zukunftsfähig: Stromproduktion durch Sonne

Die 2000-Watt-Gesellschaft ist ein langfristiges Ziel - eine interdisziplinäre Aufgabe für mehrere Generationen. Unter folgenden Links erfahren Sie mehr zu den Themenbereichen:

Präsidialdepartement

Gesundheits- und Umweltdepartement

Hochbaudepartement

Tiefbau- und Entsorgungsdepartement

Energiestadt Zürich

2000Watt.ch