Global Navigation

Veranstaltungen

Führung durch die Ausstellung «Verschwundene Orte»

Fachpersonen geben anhand der Ausstellung einen Einblick in Zürichs vergangene Kirchen, Klöster und Kapellen.

Datum: Donnerstag, 23. August 2018, 12.15–13.15 Uhr Kalender importieren

Visualisierung einer ehemaligen Kirche in der heutigen Stadt.

Mit der Reformation vor rund 500 Jahren schrieb Zürich europäische Kulturgeschichte. Nie zuvor und nie danach hatte ein zürcherisches Ereignis einen so nachhaltigen Einfluss auf Europa, wie mit dem durch die Reformation ausgelösten fundamentalen Wertewandel. Auch in Zürich selbst sorgte die Reformation für eine in mehrfacher Hinsicht tiefgreifende Umwälzung. Eine Folge davon war die Abschaffung vieler Kirchen, Klöstern und Kapellen. Bis dahin bildeten sie wichtige Orientierungspunkte mit symbolischer Bedeutung und architektonischer Präsenz. Einige dieser Bauwerke wurden unmittelbar nach der Reformation abgebrochen. Andere wurden zweckentfremdet und erst im Zuge des grossen Stadtwachstums im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert aus dem Weg geräumt.

Im Rahmen des 500-jährigen Reformationsjubiläums ZH-REFORMATION.CH realisiert das Amt für Städtebau im Haus zum Rech eine Ausstellung zu den verschwundenen sakralen Bauten Zürichs. Anhand von sieben rekonstruierten Bauwerken werden die Zürcher Reformation und ihre Auswirkung bis in die Gegenwart veranschaulicht. Dank alten und neuen Requisiten, wie dem nachgebauten Grossmünster-Altar aus der aktuell entstehenden Zwingli-Verfilmung, lässt die Ausstellung die Besucherinnen und Besucher in die Geschichte der Reformation einzutauchen. Sie stellt zudem die alte Glaubenswelt jener von heute gegenüber und macht auf diese Weise den Wandel der Zeit erfahrbar.

Dölf Wild, Leiter der Stadtarchäologie Zürich führt durch die Ausstellung.

 

Die Ausstellung ist Teil des 500-jährigen Reformations-Jubiläums und wird gefördert durch den Verein ZH-REFORMATION.CH

 

Anmeldung & Kosten: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Ort: Baugeschichtliches Archiv
Neumarkt 4
8001 Zürich

Fahrplan nach: Neumarkt 4


Veranstalter: Archäologie Stadt Zürich, Amt für Städtebau