Global Navigation

Neues Fördersystem Tanz und Theater

stadt-zuerich.ch/tanz-theaterlandschaft

Einführung Konzeptförderung

Zürich verfügt über ein vielfältiges und qualitativ hochstehendes Tanz- und Theaterangebot. Die Stadt zahlt Förderbeiträge an Institutionen sowie Gruppen und Einzelpersonen der Freien Szene. Das aktuelle Fördersystem ist nicht mehr zeitgemäss. Deshalb erarbeitete die Stadt unter Einbezug von rund 70 Vertreterinnen und Vertretern der Tanz- und Theaterszene ein neues Fördersystem mit dem zentralen Element der Konzeptförderung. Mit ihr werden neue Ideen vermehrt gefördert, Freie Künstlerinnen und Künstler stärker unterstützt und die Förderung wird beweglicher und kann besser auf gesellschaftliche Entwicklungen reagieren. Die Konzeptförderung soll auf Anfang 2024 eingeführt werden. Ab dann soll ein jährlicher Rahmenkredit von 6,5 Millionen Franken für die Konzeptförderung zur Verfügung stehen. Für die Stadt entstehen gegenüber heute Zusatzkosten von jährlich rund 2,5 Millionen Franken.

Die Stadt Zürich hat am 29. November 2020 mit überzeugendem Mehr JA gesagt zum Rahmenkredit für die Konzeptförderung und zur Erhöhung der Beiträge an die Ko-Produktionsinstitutionen. Damit kann das neue Fördersystem Tanz und Theater umgesetzt werden.

Mit der Volksabstimmung ist die Umsetzung der Konzeptförderung noch nicht abgeschlossen. In einem weiteren Beteiligungsprozess wurden unter Einbezug der Vertreterinnen und Vertreter der Theater- und Tanzszene in einer Konsultation die Ausführungsbestimmungen erarbeitet.

Die Ausführungsbestimmungen regeln die Einzelheiten der Konzeptförderung, vor allem die Zusammensetzung, Wahl und Organisation der Jury. Sie konkretisieren die Verordnung über die Eckpunkte der Konzeptförderung für Tanz und Theater, die der Gemeinderat im November 2020 erlassen hat. Diese beiden Rechtsgrundlagen – die Verordnung und die Ausführungsbestimmungen – führen den Rahmenkredit Konzeptförderung aus, mit dem die Grundlage für die Einführung des neuen Fördersystems Tanz und Theater geschaffen wurde

Ausschreibung Konzeptfördergesuche

Ausschreibung: 1. Januar 2022

Eingabefrist bis 30. Juni 2022

Start Konzeptförderung: 1. Januar 2024

Weitere Informationen