Global Navigation

Medienmitteilungen

Sicherheitsdepartement

8. Juli 2017, 09.44 Uhr

Ein Schwerverletzter nach Kollision zwischen Auto und Bus im Kreis 11 - Zeugenaufruf

Am Freitagabend, 7. Juli 2017, kam es in Zürich-Oerlikon zu einer Kollision zwischen einem Auto und einem VBZ-Bus. Der Autolenker wurde dabei schwer verletzt. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen fuhr kurz vor 19.00 Uhr ein Auto durch die Margrit-Rainer-Strasse in Richtung Brown-Boveri-Strasse. Bei der Verzweigung mit der Birchstrasse kam es aus noch ungeklärten Gründen zur Kollision zwischen dem Personenwagen und einem VBZ-Bus der Linie 75, welcher auf der Birchstrasse von der Haltestelle Bollingerweg herkommend, in Richtung Haltestelle Neunbrunnen unterwegs war. Aufgrund der heftigen Kollision wurde der 24-jährige Autolenker schwer verletzt und musste in Spitalpflege gebracht werden. Meldungen über verletzte Buspassagiere liegen bis jetzt keine vor.

Zeugenaufruf:

Personen, die Angaben zum Unfallhergang im Kreis 11, in der Nähe des Oerliker Parks, an der Verzweigung Birchstrasse / Margrit-Rainer-Strasse, am Freitagabend, 7. Juli 2017, kurz vor 19.00 Uhr machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117, zu melden.

Judith Hödl
Stadtpolizei Zürich
Mediendienst
044 411 91 11

Thema: Fahndung, Sicherheit

Organisationseinheit: Stadtpolizei