Global Navigation

Medienmitteilungen

Sicherheitsdepartement

4. Mai 2017 , 16.42 Uhr

Passantin im Kreis 11 beraubt - Zeugenaufruf

Am Donnerstagmorgen, 4. Mai 2017, wurde eine Frau an der Gubelstrasse in Zürich-Oerlikon von einem Unbekannten überfallen, nachdem sie auf der Post Geld abgehoben hatte. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.

Kurz vor 10.00 Uhr bezog eine 41-jährige Frau in der Post an der Baumackerstrasse in Zürich-Oerlikon Bargeld. Danach lief sie durch die Gubelhang- und die Gubelstrasse in Richtung Hofwiesenstrasse. Höhe der Liegenschaft Gubelstrasse 52 wurde sie plötzlich von einem Unbekannten angesprochen, verbal bedroht und aufgefordert, ihr Bargeld auszuhändigen. Sie überliess dem Räuber daraufhin mehrere hundert Franken und er flüchtete in Richtung Bahnhof Oerlikon. Das Opfer erlitt einen Schock. Signalement des Täters: Junger Mann, ca. 150 bis 155 cm klein, dunkle Hautfarbe, schwarze kurze Haare, Dreitagebart, trug eine Armeejacke mit Camouflage-Muster in der Farbe Grün.

Zeugenaufruf:

Die Stadtpolizei Zürich sucht Personen, die Angaben zum Raub an der Gubelstrasse 52, zwischen Gubelhang- und Hofwiesenstrasse (in unmittelbarer Nähe der Regensbergbrücke) machen können oder allenfalls den Täter bereits zuvor in der Umgebung der Poststelle Oerlikon an der Baumackerstrasse gesehen haben. Hinweise sind erbeten an die Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117.

Marco Bisa
Stadtpolizei Zürich
Mediendienst
044 411 91 11

Thema: Sicherheit, Fahndung

Organisationseinheit: Stadtpolizei