Global Navigation

Medienmitteilungen

Sicherheitsdepartement

23. Februar 2018 , 15.43 Uhr

Gewaltdelikt im Kreis 4

Am Freitagnachmittag, 23. Februar 2018, rückte die Stadtpolizei nach einem Gewaltdelikt an die Lagerstrasse aus und sperrte das Gebiet grossräumig ab.

Kurz nach 14.30 Uhr wurde der Stadtpolizei Zürich gemeldet, dass in der Lagerstrasse Schüsse gefallen seien. Die ausgerückten Rettungskräfte trafen vor Ort auf eine tote und eine schwerverletzte Person, die inzwischen auch ihren Verletzungen erlegen ist. Das Gebiet rund um den Tatort wurde grossräumig abgesperrt. Stadt- und Kantonspolizei Zürich sowie die Staatsanwaltschaft IV für Gewaltdelikte sind vor Ort im Einsatz. Die Medienzone befindet sich bei der Verzweigung Kasernenstrasse/Lagerstrasse. Medienschaffende werden vor Ort durch Judith Hödl betreut.

Zurzeit werden zum geschilderten Fall keine weitergehenden Auskünfte erteilt.

1 Tweet der Stadtpolizei Zürich, 23. Februar 2018, 15.14 Uhr

Grosseinsatz der Stadtpolizei Zürich in der Europaallee. #Lagerstrasse zwischen Kasernenstrasse und Eisgasse gesperrt. Weitere Informationen folgen. ^sa

2. Tweet der Stadtpolizei Zürich, 23. Februar 2018, 15.37 Uhr

Zwei Personen verstorben nach Gewaltdelikt an der #Lagerstrasse. Die Situation ist unter Kontrolle. Es besteht keine Gefahr für die Öffentlichkeit. ^sa

 

Michael Walker
Stadtpolizei Zürich
Mediendienst
044 411 91 11

Thema: Sicherheit

Organisationseinheit: Stadtpolizei