Global Navigation

Medienmitteilungen

Sicherheitsdepartement

16. März 2018 , 13.48 Uhr

Drei Verletzte nach Verkehrsunfall im Kreis 5 - Zeugenaufruf

Am Freitagmittag, 16. März 2018, kam es beim Escher-Wyss-Platz zu einer heftigen Kollision zwischen zwei Personenwagen. Dabei wurden drei Personen mittelschwer bis schwer verletzt. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.

Gemäss jetzigen polizeilichen Erkenntnissen fuhren kurz vor 12 Uhr zwei Männer, im Alter von 18 und 19 Jahren, auf dem Sihlquai in Richtung Escher-Wyss-Platz. Vor dem Lichtsignal beim Escher-Wyss-Platz mussten sie auf der zweispurigen Strasse an vorderster Stelle verkehrsbedingt anhalten. Als die Lichtsignalanlage auf Grün wechselte, beschleunigten die nebeneinander stehenden Automobilisten ihre Fahrzeuge und fuhren parallel und in hohem Tempo durch die s-förmig geführte Strasse beim Escher-Wyss-Platz in Richtung Hardturm. Bei der Verengung von zwei Spuren auf eine Spur, Höhe Hardturmstrasse 3, kam es zu einer seitlichen Berührung der beiden Fahrzeuge. In der Folge wurde der dunkle Wagen nach rechts gegen die abwärtsführende Hardbrückenrampe geschoben und kollidierte heftig mit der Betonmauer. Dabei wurden der Lenker und zwei Insassen erheblich verletzt. Die Verletzten wurden durch mehrere Betriebssanitäter der Swisscom bis zum Eintreffen der Rettungssanitäter von Schutz & Rettung professionell betreut. Danach wurden sie ins Spital gebracht. Die beiden 19-jährigen Personen im weissen Fahrzeug erlitten einen Schock und mussten vor Ort betreut werden. Aufgrund der ersten Erkenntnisse zum Unfallhergang entschied der Staatsanwalt, dass sämtliche Beteiligten vorübergehend festgenommen werden. Die Feuerwehr von Schutz & Rettung rückte mit einem Standardaufgebot aus. Die Sanität war mit drei Rettungsfahrzeugen vor Ort. Zur Spurensicherung rückte der Unfalltechnische Dienst der Stadtpolizei sowie das Forensische Institut Zürich aus.

 

Zeugenaufruf:

Personen, die Angaben zur Fahrweise der beiden Fahrzeuge beim Sihlquai oder zum Unfallhergang beim Escher-Wyss-Platz, am Freitagmittag, 16. März 2018, kurz vor 12 Uhr machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117, zu melden.

 

Judith Hödl
Stadtpolizei Zürich
Mediendienst
044 411 91 11

Thema: Sicherheit, Fahndung

Organisationseinheit: Stadtpolizei