Global Navigation

Geschwindigkeitskontrolle im Kreis 9

Medienmitteilung

Am Sonntagmorgen, 25. März 2018, führte die Stadtpolizei Zürich im Kreis 9 eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Von den 578 gemessenen Motorfahrzeugen fuhren 65 Lenkerinnen und Lenker (rund 11%) zu schnell, einem Lenker wurde der Führerausweis vor Ort abgenommen.

26. März 2018, 11.38 Uhr

Die Verkehrspolizei führte von 08.40 Uhr bis 10.00 Uhr an der Bernerstrasse in Zürich-Altstetten in beiden Fahrtrichtungen Geschwindigkeitskontrollen durch. Insgesamt wurden 65 Fahrzeuglenkerinnen und Fahrzeuglenker verzeigt, welche sich nicht an die gesetzliche Geschwindigkeit von 60 km/h hielten. 62 Personen wurden im Ordnungsbussenverfahren gebüsst. Ein Lenker wird an das Statthalteramt Zürich verzeigt, weil er 21 km/h zu schnell fuhr. Ein 19-jähriger Mann wurde mit 25 km/h über der erlaubten Höchstgeschwindigkeit gemessen, ein 25-jähriger Lenker sogar mit 53 km/h zu viel. Ihm wurde der Führerausweis an Ort und Stelle abgenommen. Beide werden an die Staatsanwaltschaft Zürich verzeigt.

 

Bei den angegebenen Geschwindigkeiten handelt es sich um Werte nach Abzug der gesetzlichen Sicherheitsmarge.

 

Weitere Informationen

Ansprechsperson

Ronny Tschanz
Stadtpolizei Zürich
Mediendienst
Telefon 044 411 91 11