Global Navigation

Medienmitteilungen

Sicherheitsdepartement

27. März 2018 , 16.44 Uhr

Postfiliale im Kreis 9 überfallen – Zeugenaufruf

Am Dienstagnachmittag, 27. März 2018, überfiel ein unbekannter Täter die Post Altstetten und erbeutete mehrere tausend Franken. Die Stadtpolizei sucht Zeuginnen und Zeugen.

Kurz nach 15 Uhr betrat ein Unbekannter die Schalterhalle der Post an der Altstetterstrasse 161, bedrohte eine Angestellte mit einer Faustfeuerwaffe und forderte sie auf, ihm Geld auszuhändigen. Nachdem er mehrere tausend Franken erhalten hatte, verliess der Räuber die Filiale und flüchtete zu Fuss in unbekannte Richtung. Beim Überfall wurden keine Personen verletzt. Die Stadtpolizei leitete umgehend eine Fahndung ein. Zur Spurensicherung wurden Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich aufgeboten.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Ca. 180 bis 185 cm gross, ca. 20 bis 40 Jahre alt, schlanke Statur, trug eine schwarze Kapuzenjacke mit weissem Pelzrand, schwarze Hosen, weisse Schuhe, ein blaues Cap, eine Sonnenbrille und eine schwarze Skimaske. Er sprach Englisch, hatte eine schwarze Sporttasche dabei und war mit einer Faustfeuerwaffe bewaffnet.

Zeugenaufruf:

Personen, die im Zusammenhang mit dem Überfall der Post Altstetten, kurz nach 15 Uhr an der Altstetterstrasse 161 (in unmittelbarer Nähe des Lindenplatzes), verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, oder die Angaben zum unbekannten Täter machen können, werden gebeten, sich mit der Stadtpolizei Zürich, Telefon 0 444 117 117, in Verbindung zu setzen.

 

Ronny Tschanz
Stadtpolizei Zürich
Mediendienst
044 411 91 11

Thema: Sicherheit, Fahndung

Organisationseinheit: Stadtpolizei