Global Navigation

Medienmitteilungen

Sicherheitsdepartement

7. Mai 2018 , 15.59 Uhr

Kind nach Kollision mit Auto verletzt - Zeugenaufruf

Am Montagmorgen, 7. Mai 2018, kam es im Kreis 9 bei der Verzweigung Rauti-/Altstetterstrasse zu einer Kollision zwischen einem Personenwagen und einem Kind. Der unbekannte Lenker entfernte sich danach vom Unfallort. Die Stadtpolizei sucht Zeuginnen und Zeugen.

Anhand von bisherigen Erkenntnissen überquerte ein 10-Jähriger kurz nach 08.00 Uhr die Rautistrasse auf dem Fussgängerstreifen. Dort wurde er von einem stadteinwärts fahrenden Fahrzeug touchiert und fiel zu Boden. Gemäss ersten Aussagen des Knaben hielt der fahrzeuglenkende Mann nach dem Unfall zuerst an, stieg aus und erkundigte sich bei ihm nach seinem Gesundheitszustand. Nachdem der Junge angab, dass ihm nichts fehle, stieg der Unbekannte wieder ins Auto und setzte seine Fahrt fort. Wenig später stellte das Kind fest, dass es beim Unfall trotzdem leicht verletzt worden war und meldete den Vorfall zusammen mit seiner Mutter der Stadtpolizei. Der Knabe gab an, dass es sich beim Unfallauto um einen dunklen Personenwagen handelte.

Zeugenaufruf:
Der Lenker des unbekannten dunklen Fahrzeugs wird gebeten, sich bei der Stadtpolizei zu melden. Er war dunkel gekleidet, sprach Schweizerdeutsch und ist Raucher. Zudem werden Zeuginnen und Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfall bei der Verzweigung Rauti-/Altstetterstrasse am Montagmorgen, 7. Mai 2018, kurz nach 08.00 Uhr, machen können. Sachdienliche Hinweise sind erbeten an die Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117.

Marco Bisa
Stadtpolizei Zürich
Mediendienst
044 411 91 11

Thema: Fahndung, Sicherheit

Organisationseinheit: Stadtpolizei