Global Navigation

Medienmitteilungen

Sicherheitsdepartement

21. September 2018 , 11.26 Uhr

Frau nach Schuss aus Druckluftwaffe verletzt - Zeugenaufruf

Am Donnerstagnachmittag, 20. September 2018, wurde an der Bushaltestelle Farbhof im Kreis 9 eine Frau durch ein Projektil getroffen und verletzt. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.

Gemäss eigenen Angaben wartete gegen 16.20 Uhr eine 45-jährige Frau an der Bushaltestelle Farbhof an der Badenerstrasse auf den VBZ-Bus Nr. 35. Plötzlich spürte sie starke Schmerzen beim rechten Ohr. Auch bemerkte sie, dass sie blutete. In der Folge begab sie sich in ärztliche Behandlung. Dort stellte man fest, dass sie neben dem Ohr von einem Projektil getroffen worden war. Weitere Abklärungen ergaben, dass es sich um ein Projektil einer Druckluftwaffe handelt. Die Umstände der Tat sind unklar. Die Stadtpolizei Zürich nahm zusammen mit dem Forensischen Institut Zürich die Ermittlungen auf. Unter anderem wurde am Tatort eine umfassende Spurensicherung durchgeführt.

Zeugenaufruf:

Personen, die am Donnerstagnachmittag, ca. zwischen 16.00 und 16.30 Uhr in Zürich-Altstetten an der VBZ-Bushaltestelle Farbhof, im Zusammenhang mit dem Vorfall verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117, zu melden.

 

Judith Hödl
Stadtpolizei Zürich
Mediendienst
044 411 91 11

Thema: Sicherheit, Fahndung

Organisationseinheit: Stadtpolizei