Global Navigation

Zwei Verletzte nach Kollision mit rückwärtsfahrendem Auto

Medienmitteilung

Am Freitag, 22. Februar 2019, kollidierte im Kreis 9 ein Fahrzeuglenker beim Rückwärtsfahren mit mehreren Fahrzeugen und einer Fussgängerin. Zwei Personen wurden dabei verletzt und mussten durch die Sanität ins Spital gebracht werden.

22. Februar 2019, 15.35 Uhr

Kurz nach 11.30 Uhr wurde die Stadtpolizei Zürich zu einem Verkehrsunfall an die Spirgartenstrasse gerufen. Gemäss ersten Erkenntnissen war ein Rentner mit einem Auto rückwärts von einer Parkfläche bei der Liegenschaft Spirgartenstrasse 2 gefahren und hatte anschliessend die Spirgartenstrasse überquert. Dabei stiess er mit einem in Richtung Eugen-Huber-Strasse fahrenden Fahrzeug zusammen. Immer noch rückwärtsfahrend fuhr er dann eine Fussgängerin an, die beim Kassenautomat der Tiefgarage gegenüber der Spirgartentrasse 2 stand und fuhr danach weiter rückwärts ins Parkhaus, wo das Auto nach einer Kollision mit einem parkierten Fahrzeug zum Stillstand kam. Bei der Kollision mit dem Fahrzeug auf der Spirgartenstrasse wurde die Beifahrerin des in Richtung Eugen-Huber-Strasse fahrenden Personenwagens leicht verletzt. Die Fussgängerin erlitt beim Unfall unbekannte Kopf-, Arm- und Schulterverletzungen. Beide Verletzten wurden durch die Sanität von Schutz & Rettung Zürich ins Spital gebracht. Der Unfallhergang und die Unfallursache werden durch Spezialisten des Unfalltechnischen Dienstes der Stadtpolizei Zürich und das Forensische Institut Zürich untersucht.

Weitere Informationen

Ansprechsperson

Michael Walker
Stadtpolizei Zürich
Mediendienst