Global Navigation

Ein Verletzter nach Auseinandersetzung im Kreis 11 – zwei mutmassliche Täter festgenommen

Medienmitteilung

Am Donnerstagabend, 16. Mai 2019, kam es beim Bahnhof Affoltern zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern. Dabei erlitt ein 34-Jähriger Kopfverletzungen. Zwei mutmassliche Täter wurden festgenommen.

17. Mai 2019,11.39 Uhr

Kurz vor 20.00 Uhr meldete ein Passant der Stadtpolizei Zürich eine Schlägerei mit mehreren Personen beim Bahnhof Affoltern. Die Polizisten trafen in der Folge auf einen 34-jährigen Mann mit mittelschweren Kopfverletzungen. Er wurde von Schutz & Rettung Zürich ins Spital gebracht. Gemäss bisherigen polizeilichen Erkenntnissen war es zuvor zwischen dem Verletzten und zwei weiteren Männern zunächst zu einer verbalen und dann zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen. Dabei wurde der 34-Jährige verletzt. Die beiden anderen in die Auseinandersetzung involvierten Männer, im Alter von 27 und 28 Jahren, wurden festgenommen. Das Motiv und der genaue Hergang der Tat sind nun Gegenstand der Untersuchungen von Detektiven der Stadtpolizei Zürich und der zuständigen Staatsanwaltschaft.

Weitere Informationen

Ansprechsperson

Judith Hödl
Stadtpolizei Zürich
Mediendienst