Global Navigation

Präsidialdepartement

Medienmitteilungen

Neue Studie zum Finanzplatz Zürich

Auch ein Jahrzehnt nach der Finanzkrise befindet sich der Zürcher Finanzsektor in einem herausfordernden Umfeld. In der Dekade zwischen 2007 und 2017 büsste der Finanzsektor des Kantons Zürich massiv an...

Weiter zum Artikel: Neue Studie zum Finanzplatz Zürich

Konsumentenpreise sinken um 0,2 Prozent

Der Zürcher Index der Konsumentenpreise ist im Dezember 2018 gegenüber dem Vormonat um 0,2 Prozent gesunken und hat den Stand von 101,4 Punkten erreicht (Basis Dezember 2015 = 100). Die Jahresteuerung,...

Weiter zum Artikel: Konsumentenpreise sinken um 0,2 Prozent

Aktive Wohnpolitik mit neuen und optimierten Instrumenten

Der Stadtrat will den in der Gemeindeordnung verankerten wohnpolitischen Auftrag des Drittelsziels für gemeinnützige Wohnungen mit Kostenmiete aktiv und wirkungsvoll umsetzen. Er macht sich weiterhin stark...

Weiter zum Artikel: Aktive Wohnpolitik mit neuen und optimierten Instrumenten

Stadtrat präsentiert Strategie und Umsetzungsplan für Smart City Zürich

Der Stadtrat legt mit der Strategie Smart City Zürich fest, wie er das Potenzial der Digitalisierung nutzen will. Menschen, Organisationen und Infrastrukturen sollen sich so vernetzen, dass sozialer,...

Weiter zum Artikel: Stadtrat präsentiert Strategie und Umsetzungsplan für Smart City Zürich

«Kunst: Szene Zürich 2018» mit erfreulichem Zuspruch

Die «Kunst: Szene Zürich 2018» endete am Sonntag, 2. Dezember 2018, nach zehn Tagen mit Ausstellungen an 26 verschiedenen Orten und einem reichhaltigen Veranstaltungsprogramm. Mit dem Konzept wagte das...

Weiter zum Artikel: «Kunst: Szene Zürich 2018» mit erfreulichem Zuspruch
Weitere Medienmitteilungen des Departements
  • 18.01.2019

    Versicherungen, Banken und weitere Finanzdienstleister sind auch ein Jahrzehnt nach der Finanzkrise ein zentraler Pfeiler der Wirtschaft der Stadt Zürich. Das zeigt die heute veröffentlichte, gemeinsam mit dem Kanton Zürich herausgegebene Studie «Finanzplatz Zürich 2019/2020» eindrücklich. Die Studie ist unter www.awa.zh.ch/finance abrufbar. Mit im Bild von der heutigen Medienkonferenz (v.l.n.r.): Christian Bretscher (Geschäftsführer Zürcher Bankenverband), Regierungsrätin Carmen Walker Späh und Martin Eichler (Chefökonom BAK Economics).

  • 18.01.2019
    publicjobs.ch | Job Detail | Assistenten/in der Direktorin Stadtentwicklung Zürich (100%)

    Interessante (befristete) Stelle bei uns in der Stadtentwicklung...

  • 18.01.2019
    «Die Migrationspolitik wird zu einem zweiten Nürnberger Prozess führen»
  • 17.01.2019
    «Die Migrationspolitik wird zu einem zweiten Nürnberger Prozess führen»

    Die Stadt Zürich und Palermo: diese zwei in vielen Aspekten sehr unterschiedlichen Städte haben viele gemeinsame Themen. Über den Besuch und den interessanten Austausch mit Leoluca Orlando, Sindaco di Palermo gestern im Stadthaus habe ich mich sehr gefreut. Sein Engagement für Menschlichkeit, Gerechtigkeit und Solidarität in der Migrationspolitik ist eindrücklich.

  • 12.01.2019
    Lust auf Zwingli - Blick

    Am Mittwochabend war ich an der Premiere von «Zwingli - Der Film». Der gelungene Film zeichnet ein facettenreiches Bild des Zürcher Reformators Huldrych Zwingli, der – entgegen der landläufigen Meinung – ein lebensfroher Mensch war und die Musik und Künste liebte. Der Kinobesuch lohnt sich!

  • 10.01.2019
    Gleichstellungspreis 2019: Bewerben und Weitersagen

    Bewerben Sie sich jetzt für den Gleichstellungspreis der Stadt Zürich! Apply now for the gender equality award!

  • 08.01.2019

    #Nirvana #Letsplay In der Ausstellung «Nächster Halt Nirvana – Annäherungen an den Buddhismus» können die kleinen wie grossen Besuchenden unter anderem ein Klangmemory spielen. Alleine oder gegeneinander erklingen bei jedem Bild verschiedene Töne, die im Buddhismus zu hören sind. Rietberg.ch/nirvana #MuseumRietberg #visitzurich #Nirvana #Buddhismus #Buddha Bilder: © Caroline Minjolle/ Lunax Klang: The Music of Tibetan Buddhism, Anthology of World Music, 1999.

  • 08.01.2019
  • 03.01.2019
    Persönliche Begegnungen Kayenne Ha

    #PersönlicheBegegnungen Diesen Freitag von 15–17h sind Ebnomer Taha und Kayenne Ha in der Ausstellung «Nächster Halt Nirvana – Annäherungen an den Buddhismus» anzutreffen. Ebnomer Taha wurde im Nahen Osten geboren und ist in der Schweiz aufgewachsen. Ihn interessiert, wie Menschen Spiritualität ausleben. Kayenne Ha kommt aus Aarwangen, ist 28 Jahre alt und praktiziert seit 1995 den humanistischen Buddhismus, der von Grossmeister Hsing Yun aus Taiwan gelehrt wird. Wer mehr über unsere beiden Gäste oder den Buddhismus in der Praxis erfahren möchte, darf sie gerne in der Ausstellung ansprechen. Im Video erklärt Kayenne Ha was für sie «Glück bedeutet». #Nirvana #Buddhismus rietberg.ch/nirvana Video: Kayenne Ha erklärt den Begriff Glück, © Museum Rietberg

  • 03.01.2019

    Liebe Zürcherinnen und Zürcher, ich hoffe, Sie sind gut ins neue Jahr gestartet. Ich wünsche Ihnen herzlich alles Gute für 2019! Im traditionellen Interview zum Jahresbeginn im Tagblatt der Stadt Zürich schaue ich auf 2018 zurück und spreche über neue Projekte und bleibende Herausforderungen: https://tinyurl.com/yazhqgvb.

Inhalte aus Socialmedia

Rechtliche Hinweise