Global Navigation

Aus dem Netzwerk / Tanz und Schauspiel: «Mich wundert, dass ich so fröhlich bin»

Veranstaltung

Friedhof Forum, Aemtlerstrasse 149, 8003 Zürich

Ein Spiel nach der Erzählung «Spiegelgeschichte» von Ilse Aichinger

Nelly Bütikofer, Tänzerin, Choreografin und Regisseurin
Nelly Bütikofer, Tänzerin, Choreografin und Regisseurin

Ich weiss nicht wo komm ich her
Ich weiss nicht wo geh ich hin
Mich wundert, dass ich so fröhlich bin

Quelle: nicht bekannt

 

Die «Spiegelgeschichte» von Ilse Aichinger erzählt eine Lebensgeschichte rückwärts, zu Beginn steht der Tod, am Ende der Beginn des Lebens. Auf der Bühne wirbeln die zeitlichen und räumlichen Bewegungen von vorwärts und rückwärts das chronologische Empfinden durcheinander. Wie die österreichische Dichterin von Tod und Sterben erzählt, lädt dazu ein, ihre Geschichte als Spiel zu verstehen. Und so schwebt die Übersetzung durch Tanz und Schauspiel in hoffnungsvoller Heiterkeit über dem Abgrund der Realität.

Spiel: Nelly Bütikofer, Peter Grünenfelder
Regie: André Steger
Kostüme: Gabi Rahm /
Toncollage: Michael Wernli
Technik. Antje Brückner
Produktionsleitung: Jacques Erlanger /
Produktion: Fasson Theater in Kooperaation mit dem Ring-Theater, Zürich

Termine 

Do, 25. April 2019  19.30 Uhr: Premiere, Alte Fabrik, Rapperswil
Do, 2. Mai 2019, 19.30 Uhr: Hof zu Wil, Wil ss
Fr, 3. Mai 2019, 20 Uhr: Keller der Rose / Klosterplatz St. Gallen
Sa, 4. Mai 2019, 20 Uhr: Keller der Rose / Klosterplatz St. Gallen 
Mi, 8. Mai 2019, 20.30 Uhr: Theater STOK, Zürich
Do, 9. Mai 2019, 20.30 Uhr: Theater STOK, Zürich
Fr, 10. Mai 2019, 20.30 Uhr: Theater STOK, Zürich
Sa, 11. Mai 2019, 20.30 Uhr: Theater STOK, Zürich 


Ort

Preis: Fr. 20.– bis 30.–

Veranstalter: Nelly Bütikofer und verschiedene Institutionen

E-Mail: nellybuetikofer@bluewin.ch

Webseite: Nelly Bütikofer


Ihre Mitteilung wird mit diesem Formular verschlüsselt an die Stadtverwaltung Zürich übertragen.