Global Navigation

Publikationen & Broschüren

Veränderung der Wohnverhältnisse in der Stadt Zürich zwischen den Eidg. Volkszählungen von 1990 und 2000

Deckblatt Veränderung der Wohnverhältnisse in der Stadt Zürich zwischen den Eidg. Volkszählungen von 1990 und 2000

Catherine Pelli

Die rasante Erhöhung der Zahl der Haushalte, die im Stockwerkeigentum leben, ist im Wohnungssektor vielleicht die markanteste Veränderung der letzten zehn Jahre. Besonders ausgeprägt war die Zunahme bei den kleineren Wohnungen. Aus der Entwicklung der Verteilung der Wohnungen nach Alter des Haushaltsvorstandes und nach Zimmerzahl kann der Schluss gezogen werden, dass zahlreiche ältere Haushalte ihre grösseren Wohnungen zugunsten kleinerer Eigentumswohnungen aufgaben. Ohnehin ist die Möglichkeit, in den eigenen vier Wänden zu wohnen, vor allem ein Privileg der älteren Generationen: Während gesamtstädtisch nur 29 Prozent der Haushaltsvorstände das sechzigste Lebensjahr erreicht haben, beträgt dieser Anteil bei den Eigentumswohnungen 42,7 Prozent. Dank der regen Bautätigkeit in Zürich West ist das Quartier Escher Wyss bezüglich Eigentümerquote vom 8. auf 4. Rang gesprungen. Dort - wie in den Quartieren Hottingen und Oberstrass - sind Eigentumswohnungen häufig von jüngeren kaufkraftstärkeren Haushalten erworben worden. Im Mietwohnungssektor stellt man eine überproportionale Zunahme der Wohnungen mit mindestens vier Zimmern und eine Abnahme der Zweizimmer- und vor allem der Einzimmer-Wohnungen fest. Was den Flächenverbrauch betrifft, hat sich der Trend zum Bau von grossräumigeren Wohnungen fortgesetzt. Die Wohnfläche pro Person hat ebenfalls leicht zugenommen: Ende 2000 beanspruchte eine Zürcherin bzw. ein Zürcher 40 m2 Nettowohnfläche, das heisst rund 7 Prozent mehr Raum als zehn Jahre zuvor.


Analysen, Ausgabe 1/2005

Erscheinungshäufigkeit: sporadisch

Die in dieser Ausgabe publizierten Daten beziehen sich zum grössten Teil auf folgenden Zeitabschnitt: 1990, 2000

detaillierte Angaben

Erscheinungsdatum 1. Januar 2005
Thema Bevölkerung, Bauen und Wohnen
Herausgeber Stadt Zürich, Präsidialdepartement, Statistik Stadt Zürich
Publikationstyp Analysen
Autor Catherine Pelli
Kontakt Statistik Stadt Zürich, 044 412 08 00
ISSN 1660-691
Artikelnummer 1000460 (elektronisch: 1000460)
Einzelpreis elektronisch (CHF) gebührenfrei
 
Einzelpreis gedruckt (CHF) 20.00