Betrachtet man das Mathematisch-naturwissenschaftliche Profil separat, wird deutlich, dass der Geschlechterunterschied zwischen 1992 und 2010 abgenommen hat: es belegen weniger Knaben und mehr M├Ądchen das Profil.