Global Navigation

Hindernisfreiheit im Sozialzentrum Hönggerstrasse

Piktogramm für barrierefreien Zugang

Wir bemühen uns, Ihnen den Zugang zu unserem Sozialzentrum so einfach als möglich zu machen.

Sollten Sie dennoch Unterstützung beim Besuch des Sozialzentrums benötigen, helfen ihnen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Empfangsstelle (Intake) unter Tel. 044 412 73 10 weiter.

Zeichenerklärung

Behinderung

 

Piktogramme für die sechs verschiedenen Behinderungen: Gehbehinderte, Rollstuhlfahrende, Schwerhörige, Gehörlose, Sehbehinderte und blinde Menschen.

Hindernisfreiheit

 

Piktogramm für die drei Ausprägungen zugänglich, beschränkt zugänglich und unzugänglich.

Haupteingang

 

Beschränkt zugänglich für gehbehinderte, sehbehindert und blinde Menschen. Unzugänglich für Menschen im Rollstuhl.

Detailinformation zur Zugänglichkeit des Haupteingangs

Menschen mit GehbehinderungEinseitig angebrachter Handlauf der Eingangstreppe ragt nicht über die Stufen hinaus, sondern schliesst bündig mit ihnen ab.
Treppenstufen des Eingangsbereiches haben vorstehende Kanten.
Eingangstür lässt sich nur schwer öffnen, weitere Türen im Erdgeschoss zwischen Vorraum und Lift sind ebenfalls mit Türschliessern ausgestattet und gehen nur sehr schwer auf.
Menschen im Rollstuhl Der Haupteingang ist mit dem Rollstuhl aufgrund des Zugangs über Treppenstufen nicht nutzbar; die Rampe für Gebäudezutritt befindet sich am Hintereingang.
Tastatur der Gegensprechanlage befindet sich auf 1.30m Höhe über Boden.
Menschen mit Sehbehinderung Es sind keine taktilen Markierungen vorhanden, die den Weg zum Haupteingang weisen.
Die oberste und unterste Stufe der Eingangstreppe sind farblich nicht kontrastreich markiert.
Treppenstufen des Eingangsbereiches haben vorstehende Kanten.
Einseitig angebrachter Handlauf der Eingangstreppe ragt nicht über die Stufen hinaus, sondern schliesst bündig mit ihnen ab.
Glasfronten des Eingangsbereiches sind farblich nicht kontrastreich markiert.
Blinde Menschen Es sind keine taktilen Markierungen vorhanden, die den Weg zum Haupteingang weisen.
Treppen, Rampen, Hindernisse sowie Gebäudeeingänge werden nicht durch eine Veränderung der Belagsstruktur angekündigt.
Treppenstufen des Eingangsbereiches haben vorstehende Kanten.
Einseitig angebrachter Handlauf der Eingangstreppe ragt nicht über die Stufen hinaus, sondern schliesst bündig mit ihnen.

Hintereingang (Zugang über Burgstrasse)

Der Hintereingang ist nicht gesondert ausgeschrieben.

Beschränkt zugänglich für sehbehinderte, gehbehinderte, blinde Menschen sowie für Menschen im Rollstuhl.

Detailinformation zur Zugänglichkeit des Hintereingangs

Menschen mit GehbehinderungEingangstür lässt sich nur schwer öffnen.
Menschen im Rollstuhl Vom Gehsteig zum Podest der Rampe, welche zur Eingangstüre führt, gibt es eine 22cm hohe Stufe. Die Breite der Rampe weist eine Breite von 75cm auf.
Eingangstür lässt sich nur schwer öffnen; weitere Türen im Erdgeschoss zwischen Vorraum und Lift sind ebenfalls mit Türschliessern ausgestattet und gehen nur sehr schwer auf.
Die Tastatur der Gegensprechanlage befindet sich auf 110cm Höhe.
Menschen mit Sehbehinderung Es sind keine taktilen Markierungen vorhanden, die den Weg weisen.
Blinde Menschen Es sind keine taktilen Markierungen vorhanden, die den Weg weisen.

Behindertenparkplatz

Ein Behindertenparkplatz ist auf Anfrage im Personalparkhaus verfügbar, ist jedoch nicht extra ausgeschildert.

Lift

 

Beschränkt zugänglich für sehbehinderte, gehbehinderte, blinde Menschen sowie für Menschen im Rollstuhl.

Detailinformation zur Zugänglichkeit des Liftes

Menschen mit GehbehinderungDer Lift hat keinen Handlauf. 
Menschen im Rollstuhl
Liftbreite und –tiefe beträgt jeweils 110cm.
Die Stockwerkanzeige befindet sich in der Türleibung.
Das Kabinen-Tableau ist in einer Höhe von 140cm angebracht, 15 cm von der Kabinenecke entfernt.
Neben dem Personenlift ist auch ein Warenlift  mit mehr Platz und zwei Flügeltüren (je 70cm breit) vorhanden - die Türen sind jedoch nur schwer zu öffnen.
Menschen mit Sehbehinderung Stockwerk und Kabinentableau sind nicht mit einer akustischen Ankunftsanzeige ausgestattet. 
Blinde Menschen Stockwerk und Kabinentableau sind nicht mit einer akustischen Ankunftsanzeige ausgestattet.