Global Navigation

Im Zusammenhang mit Erkrankungen und Unfällen entstehen oft schwierige oder unerwartete Lebenssituationen. Der Sozialdienst des Spitals bietet hierzu den Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörigen psychosoziale Beratung, Beratung in sozialrechtlichen Fragen und vermittelt in das breite Angebot des ambulanten und stationären Gesundheitsnetzes.

Rund 3600 Patientinnen und Patienten pro Jahr benötigen Beratung und Unterstützung durch den Sozialdienst, meist im Zusammenhang mit dem bevorstehenden Spitalaustritt und der Nachsorge. In der Regel erfolgt der Beizug auf Ersuchen der Ärzteschaft oder der betreuenden Pflegefachperson.

Selbstverständlich ist die direkte Kontaktaufnahme mit dem Sozialdienst auch durch die Patientinnen und Patienten, deren Angehörige sowie durch externe Fachstellen möglich.



 

Weitere Informationen

Kontakt