Global Navigation

Zentrum für Schmerzmedizin

Zentrum für Schmerzmedizin

Schmerzen zu lindern, ist eine der ältesten Aufgaben der Medizin.

Unser Zentrum für Schmerzmedizin bietet Patientinnen und Patienten mit chronischen Schmerzleiden, altersbedingten Schmerzen oder Tumorschmerzen eine ambulante Sprechstunde an. Auch im stationären Behandlungsbereich stehen unsere Schmerzspezialisten täglich Menschen mit Schmerzen zur Seite.

Schmerzverständnis - traditionell und heute

Bio-psycho-soziales Schmerzmodell
Schmerz: Ein Zusammenwirken von biologischen, psychologischen und sozialen Faktoren.

Galt der Schmerz traditionell als Ausdruck einer organischen Schädigung, so geht man in der modernen Schmerzmedizin davon aus, dass neben körperlichen auch genetische, psychosoziale sowie kulturelle Faktoren an der individuellen Empfindung und Aufrechterhaltung von Schmerzen beteiligt sind.

Bei andauernden Schmerzen kann deren körperliche Ursache häufig nicht mehr eindeutig bestimmt oder vollständig behoben werden. Chronischer Schmerz ist als Ausdruck eines komplexen Krankheitsgeschehens zu verstehen und kann zur Verminderung der Lebensqualität, depressiver Verstimmung und Belastung des sozialen Umfeldes führen. 

Starke Schmerzreize können bei unzureichender Behandlung Spuren im Nervensystem hinterlassen. Die Nervenzelle kann eine Art Schmerzgedächtnis entwickeln. 

Team des Zentrums für Schmerzmedizin

Unser erfahrenes Team hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Einfluss des Schmerzes auf das Leben der Patienten zu verringern. Behandlungsziel ist neben der Schmerzreduktion das Erlernen von Kompetenzen im Umgang mit dem Schmerz.


Dr. med Angela Hähnsen, Leiterin Zentrum für Schmerzmedizin
Dr. med. Markus Suhner
Dr. med. Corinne Wanner Schmid

Welche Schmerzerkrankungen behandeln wir?

Grundsätzlich kann jede Patientin, jeder Patient mit akuten oder chronischen Schmerzen zu uns in die Sprechstunde kommen. Unser Behandlungsspektrum umfasst:

  • Schmerzen nach operativen Eingriffen
  • Chronische Schmerzerkrankungen
  • Nervenschmerzen (neuopathische Schmerzsyndrome)
  • Schmerzen bei Tumorleiden
  • altersbedingte Schmerzen (geriatrische Patienten)

Weiteres zum Behandlungsspektrum Schmerz

Wie gehen wir vor? - Wie behandeln wir?

Umfassende Schmerzanalyse

In einem ausführlichen Erstgespräch und einer problemorientierten Untersuchung wird das gesamte Beschwerdebild der Patientin, des Patienten erfasst. Ziel ist eine möglichst genaue Erfassung des Schmerzcharakters (noziceptiv, neuropathisch, gemischt). Um ein umfassendes Bild zu erhalten, können zusätzliche Untersuchungen gemacht oder weitere Fachdiziplinen hinzugezogen werden.

Individueller Behandlungsplan

Nach einer genauen Beurteilung der Anamnese und der Untersuchungsergebnisse erfährt die Patientin, der Patient mögliche Ursachen und Zusammenhänge seiner chronischen Schmerzerkrankung. Zusammen mit dem Patienten, der Patientin wird ein individuell abgestimmter multimodaler Behandlungsplan erstellt.

Multimodale Schmerztherapie

Methoden und Therapiemöglichkeiten

Die multimodale Schmerztherapie ist die modernste, wissenschaftlich fundierte Therapieform zur Behandlung von chronischen Schmerzzuständen. Bei der Umsetzung arbeiten verschiedene Fachdisziplinen (Ärztinnen, Ärzte verschiedener Fachrichtungen, Physiotherapie, Psychologie, Ergotherapie und spezialisierte Pflegekräfte) zusammen. Methodisch und therapeutisch kommen zum Einsatz:

Multimodales Modell
Multimodale Schmerztherapie: Verschiedene medizinische Berufsgruppen sind involviert.

  • Medikamentöse Schmerztherapie
  • Medizinische Trainingstherapien,
    schmerzlindernde Verfahren,
    Stimulationstechniken
  • Edukation im Umgang
    mit dem Schmerz
  • Schmerzbeurteilung im
    psychosomatischen Kontext
  • Interventionelle Schmerzbehandlungen, Schmerzmodulation
  • Qutenza®-Behandlungen
  • Neuraltherapie (Komplementärmedizin)

Weiteres zu Methoden und Therapiemöglichkeiten

Spezialsprechstunden Schmerz

Bei jeder individuellen Schmerzerkrankung bemühen wir uns, alle Aspekte individuell zu erfassen, um einen ganzheitlichen, auf die Patientin, den Patienten abgestimmten Therapieplan zu erstellen.

Rheumatischer Formenkreis

Kontakt und Anmeldung

Die Anmeldung kann telefonisch oder schriftlich erfolgen, durch Zuweisende oder durch den Patienten, die Patientin. Bei einer Anmeldung per E-Mail bitten wir zuweisende Ärztinnen, Ärzte, ihre HIN-Adresse zu benutzen.

Für die interdisziplinäre Sprechstunde ist eine schriftliche Anmeldung durch den behandelnden Arzt, die behandelnde Ärztin nötig. Diese wird direkt an das Sekretariat Zentrum für Schmerzmedizin geschickt, mit der Fragestellung, den bisherigen Behandlungen und vorhandenen Befunde (Kopien) in der Beilage.

Zentrum für Schmerzmedizin Triemli
Stadtspital Triemli
Birmensdorferstrasse 497
8063 Zürich
Fax +41 44 416 79 99
Ein Zentrum des Instituts für Anästhesiologie und Intensivmedizin
Kontaktformular

Weitere Informationen

Kontakt