Global Navigation

Grünes Licht für die Erweiterung des ewz-Areals Herdern

News

27. September 2020

Das neue Hauptgebäude des ewz-Werkhofs an der Pfingstweidstrasse

Nach dem deutlichen Ja der Stimmberechtigten zum Objektkredit von 167,44 Millionen Franken für die Erweiterung des ewz-Standorts Herdern kann das ewz seine Arbeitsplätze auf zwei Standorte konzentrieren. Das Projekt setzt zudem einen städtebaulichen Akzent in Zürich-West und verfügt über eine 2000-Watt-taugliche Energieversorgung: Wichtigste Energiequelle für die Wärme- und Kälteversorgung ist das Grundwasser, das mit einer neuen Methode genutzt werden soll. Zudem ist eine grossflächige Photovoltaikanlage vorgesehen. Mit der Verlängerung des Mühlewegs verbessern sich die Verbindungen für den Fuss- und Veloverkehr zwischen Toni-Areal und Pfingstweidpark. Ausserdem wird der Aussenraum in Richtung Pfingstweid ökologisch und gestalterisch aufgewertet.

Abstimmungsvorlage