Global Navigation

23. Oktober 2016

Zürich ist weiterhin Energiestadt Gold

Die Übergabe der Energiestadt-Labels an Zürich und St. Gallen

Gegenüber der Zertifizierung von 2012 konnte die Stadt Zürich ihr Ergebnis noch leicht verbessern – trotz steigender Anforderungen: Sie erreichte 84.6% der möglichen Punkte. Im Jahr 2012 waren es 84%. Gewürdigt wurde insbesondere das vorbildliche Engagement Zürichs in den Bereichen Energie, Mobilität und Klimaschutz. 

Bei der diesjährigen Zertifizierung für Gold-Städte kam ein konsolidierter Massnahmenkatalog mit 51 anstatt bisher 79 Massnahmen zur Anwendung. Im Rahmen des Audits wurde das «Konzept Energieversorgung 2050» unter Einbezug eines externen Fachmanns vertieft behandelt. Harry Künzle, der Energiebeauftragte von St. Gallen, würdigte das Konzept bezüglich Inhalt und Methodik als hervorragend. Das «Konzept Energieversorgung 2050» ist eine wichtige Grundlage der laufenden Energieplanung.

Dass Zürich weiterhin das Goldlabel tragen darf, ist dem Engagement einer Vielzahl städtischer Dienstabteilungen zu verdanken. Sie setzen die Energiepolitik bei ihrer täglichen Arbeit um.  

Beispiele und nächste Schritte der Energiestadt Zürich finden Sie im Faktenblatt Energiestadt.