Global Navigation

Label Energiestadt

Das geschützte Label «Energiestadt®» erhalten Städte und Gemeinden für energiepolitische Massnahmen, die über das gesetzliche Minimum hinausgehen. Der Massnahmenkatalog umfasst 79 Kriterien in sechs Bereichen: Raumordnung, kommunale Gebäude, Ver- und Entsorgung, Mobilität, interne Organisation und Kommunikation.

Europäisches Energiestadt-Label

Das Label «Energiestadt®» wird durch die unabhängige Kommission des Trägervereins Energiestadt verliehen. Das urspünglich schweizerische Label «Energiestadt®» ist heute ein europaweites Zertifikat und nennt sich «European Energy Award®» oder eea®. Für besonders herausragende Leistungen wird das Gold-Label verliehen.

Trägerschaft

Über 400 Städte und Gemeinden in der Schweiz und im grenznahen Ausland tragen das Label «Energiestadt®», darunter sind 24 Kommunen mit der Gold-Auszeichnung. Über vier Millionen Menschen leben heute in Schweizer Energiestädten. Eigentümerin der geschützten Marke «Energiestadt®» und verantwortlich für die Pflege des Labels ist der Trägerverein «Energiestadt».

Weitere Informationen finden Sie bei Energiestadt.

«Energiestadt auf dem Weg in die 2000-Watt-Gesellschaft»

2014 erhielt die Stadt Zürich vom Bundesamt für Energie und dem Trägerverein Energiestadt die Auszeichnung «Energiestadt auf dem Weg in die 2000-Watt-Gesellschaft» – gemeinsam mit drei weiteren Pilotgemeinden. Damit wird der Beitrag dieser Energiestädte zur Schweizer Energiepolitik honoriert. Auf Basis des Pilotprojektes hat EnergieSchweiz eine Checkliste und ein Handbuch zum Thema «Fit für die 2000-Watt-Gesellschaft» entwickelt.

Weitere Informationen