Global Navigation

Massnahmen Stadtgebiet

Sicht auf Stadt Zürich vom Grossmünster
Blick auf die Altstadt von Zürich

Massnahmen, die das gesamte Stadtgebiet betreffen, werden in folgenden Handlungsbereichen umgesetzt.

  • Siedlung
  • Energieversorgung
  • Gebäude
  • Mobilität
  • Konsum

Die Umsetzungsaufgaben des Energiebeauftragten konzentrieren sich v.a. auf die Themen Energieversorgung, Energieplanung, Fördermassnahmen und Energieforschung:

  • Energieversorgung
    Das Konzept Energieversorgung 2050 zeigt auf, welche Rahmenbedingungen für das Erreichen der 2000-Watt-Vorgaben notwendig sind.
  • Energieplanung
    Die kommunale Energieplanung dient der räumlichen Koordination der leitungsgebundenen Energieträger (Fernwärme, Nahwärme, Gasversorgung). Zudem bildet sie eine wichtige Grundlage für die Siedlungsentwicklung und Raumplanung.
  • Fördermassnahmen
    Die Stimmberechtigten haben bereits 1989 in einer Volksabstimmung mit dem so genannten Stromsparbeschluss die Förderung der rationellen Elektrizitätsverwendung und der Nutzung erneuerbarer Energiequellen gutgeheissen. 2016 haben sie sich dafür ausgesprochen, die Förderung im Strombereich konsequenter auf die Ziele der 2000-Watt-Gesellschaft auszurichten.
  • Energieforschung
    Das zehnjährige Programm Energieforschung der Stadt Zürich stellt die praxisorientierte Forschung ins Zentrum. Es soll Aufschluss darüber geben, was Haushalte vermehrt zum Energiesparen bringt und wie mehr Gebäude saniert werden können.  

Weitere Informationen