Global Navigation

Regionale Verkehrskonferenz Zürich (RVKZ)

Tram Nr. 4 an der Haltstelle Sihlquai/Hauptbahnhof

Der Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) sieht mit den Regionalen Verkehrskonferenzen eine Mitsprache der Gemeinden zu Interessen des öffentlichen Verkehrs vor, insbesondere zu Fragen der Angebotsplanung und der Fahrplangestaltung.

Die 168 Gemeinden des Kantons Zürich sind in 12 Regionalen Verkehrskonferenzen organisiert. Für die Stadt Zürich ist die «Regionale Verkehrskonferenz Zürich» zuständig.

Die Regionale Verkehrskonferenz Zürich (RVKZ) besteht aus 11 stimmberechtigten Mitgliedern: dem Vorsteher der Industriellen Betriebe, einer Vertretung des Tiefbauamts, sieben Mitgliedern des Gemeinderats der Stadt Zürich und je einer Vertretung der Quartier- und Gewerbevereine. Beratend anwesend sind die anderen Transportunternehmen, die benachbarten Verkehrskonferenzen und weitere interessierte Kreise.

Das Gremium tagt in der Regel zweimal pro Jahr.

  

Aktuell

Weitere Informationen