Global Navigation

Acht Themeninseln entlang der Limmat und den Sportanlagen Hardhof zeigen den Weg des Trinkwassers bis zum Hahn auf.


Einmal den Hahn aufdrehen, und schon sprudelt frisches, sauberes Züriwasser. Was so selbstverständlich aus dem Wasserhahn fliesst, hat einen langen Weg hinter sich. Die neuen Stelen rund um das Grundwasserfeld bei der Europabrücke bieten viele Hintergrundinformationen über die Förderung und Nutzung des dortigen Grundwassers.

Das 25 Hektar grosse Gelände des Hardhofs ist in verschiedene Schutzzonen eingeteilt. Sie werden einerseits als Grünfläche, andererseits als Sportplätze genutzt. Die Anlagen der Wasserversorgung befin-den sich grösstenteils unter der Erde. Was für das Auge unsichtbar ist, zeigen die Illustrationen des neuen Wasserweges auf.
 

Das Geheimnis unter dem Boden

Einmal aufdrehen – und es sprudelt. Frisches, sauberes Trinkwasser. Was so selbstverständlich aus dem Wasserhahn kommt, hat einen langen Weg hinter sich. Lernen Sie ihn kennen!

Am Hardhof befindet sich die Schaltzentrale der Zürcher Wasserversorgung. Da wird erdacht, geplant, gesteuert, geregelt. Damit das wichtigste aller Lebensgüter bei fast einer Million Menschen frisch und rein ankommt – daheim, im Gewerbe, in der Industrie, in 67 Gemeinden. Eben, wie selbstverständlich.

Weitere Informationen