Global Navigation

Energiesparmassnahmen Stadt Zürich

Aufnahme einer Wärmebildkamera

Zürich will als grösste Stadt der Schweiz einen spürbaren Energiesparbeitrag leisten, indem sie als gutes Vorbild vorangeht und Sofortmassnahmen ergreift. Gleichzeitig ruft der Stadtrat die Bevölkerung und die Wirtschaft dazu auf, den Energiekonsum einzuschränken. Jede heute eingesparte kWh Gas oder Strom dient der Entspannung der Energieversorgung in den Wintermonaten.

Massnahmen der Stadtverwaltung

Am 7. und 21. September 2022 hat der Zürcher Stadtrat Massnahmen zur sofortigen Umsetzung beschlossen. Sie bewirken für das nächste Halbjahr eine geschätzte Energieeinsparung von rund 3 000 000 kWh.                                            

Öffentliche Gebäude und Anlagen

  • Reduktion der Raumtemperatur in nicht regelmässig verwendeten Räumen auf 15°C (800 000 kWh)
  • Reduktion der Raumtemperatur in Verwaltungsgebäuden auf maximal 19°C und Reduktion der Lüftungsaktivität (750 000 kWh)
  • Reduktion der Beleuchtung (400 000 kWh)
  • Maximal mögliche Temperaturabsenkung in Gebäuden & Räumen, die nicht beheizt werden müssen (230 000 kWh)  
  • Senkung der Wasser- & Lufttemperatur in öffentlichen Hallenbädern um 1°C und Reduktion der Beleuchtung (120 000 kWh)
  • Reduktion des Warmwasserverbrauchs (90 000 kWh)
  • Reduktion des Stromverbrauchs zur Wasseraufbereitung (65 000 kWh)
  • Abschaltung von Fassadenbeleuchtung & Leuchtlogos (5 500 kWh)                           

                                     

Öffentlicher Raum

  • Abschaltung der Festbeleuchtung von historischen Bauten (270 000 kWh)
  • Abschaltung der Netzbrunnen wo möglich und sinnvoll (168 000 kWh), Quellwasserbrunnen bleiben in Betrieb

                               

Dienstfahrzeuge der Stadtverwaltung

  • Reduktion der Dienstfahrten auf ein Minimum (30 000 kWh)
  • Reduktion der Aussenreinigung der Dienstfahrzeuge auf ein Minimum (1 500 kWh)

                                          

Sensibilisierung & Information

  • Sensibilisierungskampagne bei Mitarbeitenden, Bevölkerung und Wirtschaft in Planung

Weitere Massnahmen

Es werden laufend weitere Massnahmen evaluiert, die sich rasch umsetzen lassen, keine grossen Leistungseinbussen mit sich bringen oder zur Sensibilisierung von Verwaltung, Bevölkerung und Wirtschaft beitragen.

Weitere Informationen