Global Navigation

Förderprogramm Sanierung von Fenstern und Fassaden an inventarisierten oder geschützten Gebäuden

Um das städtische Klimaziel Netto-Null 2040 zu erreichen, muss der Wärmebedarf um 20 Prozent abnehmen, indem mehr bestehende Liegenschaften energetisch saniert werden. Inventar- und Schutzobjekte machen in der Stadt Zürich rund 17 Prozent aller Gebäude aus (Stand 2021). Bei diesen ist die energetische Sanierung aufgrund der objektspezifischen Gegebenheiten und gestalterischen Anforderungen anspruchsvoll. Deshalb startete die Stadt Zürich am 1. August 2022 ein neues Förderprogramm, um die Sanierung von Fenstern und Fassaden an inventarisierten oder geschützten Gebäuden finanziell zu unterstützen.

Berechnen Sie mit Hilfe des Fördergeldrechners unkompliziert die Höhe Ihres voraussichtlichen Beitrags und reichen Sie das Gesuch direkt auf der untenstehenden Förderplattform ein.

Fördergeldrechner

 

Beitragsgesuch

Stellen Sie Ihr Beitragsgesuch direkt auf der Förderplattform der Stadt Zürich.

Zur Förderplattform der Stadt Zürich

Mehr erfahren

Kontakt Denkmalpflege

Die geplanten Massnahmen sind frühzeitig mit der zuständigen Denkmalpflege (Stadt oder Kanton Zürich) vorzubesprechen. Nach der Vorbesprechung und bei Erfüllen der objektspezifischen Anforderungen muss das schriftliche Einverständnis der Denkmalpflege eingeholt werden. Ob Ihr Gebäude von kommunaler oder überkommunaler Bedeutung ist, erfahren Sie in der Katasterauskunft.

  • Objekt von kommunaler Bedeutung: Nehmen Sie Kontakt auf mit der Denkmalpflege der Stadt Zürich: Telefon 044 412 40 24 oder untenstehendes Kontaktformular
  • Objekt von überkommunaler Bedeutung: Nehmen Sie Kontakt auf mit der Denkmalpflege des Kantons Zürich: Telefon 043 259 69 00 oder E-Mail ad@bd.zh.ch
Denkmalpflege Stadt Zürich
Kontaktformular
Energieberatung Stadt Zürich
Klimabüro
Beatenplatz 2
8001 Zürich
Zuständigkeit

Ihre Anfrage an die Energieberatung bearbeiten Fachleute von ewz, UGZ und Wärme Zürich.

Weitere Informationen