Global Navigation

Beteiligungsmanagement (Public Corporate Governance)

Die Stadt Zürich beteiligt sich an rund 180 rechtlich selbständigen Dritten, die öffentliche Aufgaben oder Aufgaben im Interesse der Öffentlichkeit wahrnehmen.

Das Portfolio der städtischen Beteiligungen ist in Bezug auf die Bedeutung der einzelnen Drittinstitutionen, auf das jeweilige finanzielle Engagement und auf die Rechtsform sehr heterogen. Nicht immer handelt es sich um klassische Ausgliederungen von definierten öffentlichen Aufgaben. Es fallen auch finanzielle Engagements bei Institutionen darunter, an deren Aktivitäten die Öffentlichkeit Interesse bekundet.

Die Stadt behält bei der Erbringung öffentlicher Aufgaben durch Dritte wichtige Verpflichtungen. Dazu zählen etwa der sorgsame Umgang mit den Vermögenswerten sowie die korrekte und zielgerichtete Aufgabenerfüllung. Die Steuerung und Aufsicht der betreffenden Unternehmen und Institutionen ist dabei zentral.

Richtlinien und Strategie

Verantwortlich für die städtischen Beteiligungen ist der Stadtrat. Auf Grundlage der im 2019 erlassenen Richtlinien steuert er die Beteiligungen systematisiert und einheitlich. Mit der im 2020 verabschiedete Beteiligungsstrategie hat der Stadtrat Grundsätze und Eckwerte zum Halten und Eingehen von städtischen Beteiligungen festgelegt. Auf Basis dieser Strategie legt der Stadtrat mittels Eigentümerstrategien bei den bedeutenden Beteiligungen seine Ziele und Erwartungen fest.

Vorgaben aus den Richtlinien und aus der städtischen Beteiligungsstrategie fliessen, insbesondere bei Mehrheitsbeteiligungen, in die Unternehmensstrategien der Institutionen ein. In deren strategischen Leitungsorganen können Vertretungen der Stadt vor allem dann Einsitz nehmen, wenn ein bedeutendes öffentliches Interesse besteht.

Während die primäre Aufsicht und Steuerung der einzelnen Beteiligungen bei den Departementen liegt, führt die Finanzverwaltung den Gesamtprozess des Beteiligungsmanagements und das übergeordnete Controlling. Der Stadtrat informiert den Gemeinderat jährlich über das Beteiligungswesen.

Beteiligungen

Kategorie A (hohe Bedeutung)

Kategorie B (mittlere Bedeutung)

  • Stiftung Zentralbibliothek Zürich
  • Stiftung Wohnungen für kinderreiche Familien
  • Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft ZSG
  • Sihltal Zürich Uetliberg Bahn SZU AG
  • Stiftung Zürcher Kinder- und Jugendheime (ZKJ)
  • Schauspielhaus Zürich AG              
  • Schiffbau Immobilien AG
  • Löwenbräu-Kunst AG
  • Theater am Neumarkt AG
  • Zoo Zürich AG
  • ZWZ AG
  • Biogas Zürich AG
  • Parking Zürich AG
  • AG Kraftwerk Wägital
  • Kraftwerke Oberhasli AG
  • Maggia Kraftwerke AG
  • Blenio-Kraftwerke AG
  • Kraftwerke Hinterrhein AG
  • Swissgrid AG
  • ZAV Recycling AG
  • HHKW Aubrugg AG
  • Fernwärme Zürich AG (FWZ)
  • Fernwärme Zürich AG (FWZ)
  • Zürcher Abfallverwertungs AG

(Stand: Januar 2021)

Weitere Informationen