Global Navigation

Stadtkreis 12

Wohnsiedlung Herbstweg

Blick über die Dächer der Wohnsiedlung Herbstweg, Bild: Walter Mair
Wohnsiedlung Herbstweg

Die Siedlung stammt aus einer Zeit, als eine Allee die Stadt mit dem Glattal verband. Heute treffen hier zwei verschiedene Stadtbilder zusammen: Gartenstadt und Metropolis mit Autobahnzubringer. Die Siedlung stellt einfache Familienwohnungen bereit.

52 Wohnungen

26 x 3 Zimmer 53 m2

26 x 4 Zimmer 69 m2

Baudaten Herbstweg

ThemenInhalte
ArchitekturErnst Göhner AG
Baujahr1946/47
Renovationen1994: Fassadenisolation, Erneuerung Bäder, Küchen, Fernwärmeanschluss, Einrichtung einer Kinderkrippe
Arealfläche5'104 m2
AdresseHerbstweg 86 - 102, 8050 Zürich
LinkWohnsiedlung Herbstweg

Wohnsiedlung Ueberlandstrasse

Blick vom Flusslauf der Glatt auf die Wohnsiedlung Überlandstrasse, Bild: Walter Mair
Wohnsiedlung Überlandstrasse

Die Überbauung mit 32 Wohnungen bildet den nördlichen Abschluss des Hirzenbachquartiers gegen Wallisellen. Die Wohnungen sind vom Lärm der Ueberlandstrasse durch gute Isolation abgeschirmt und haben grosszügige und gut konzipierte Räume.

32 Wohnungen

8 x 2.5 Zimmer 67 m2

16 x 3 Zimmer 74 m2

8 x 3.5 Zimmer 82 m2

2 Bastelräume

Tiefgarage mit 25 Parkplätzen

Baudaten Ueberlandstrasse

ThemenInhalte
ArchitekturBernet + Naef
Baujahr1967/68
Renovationen

1976: Flachdach

1991: Fernwärmeanschluss

2002: Totalsanierung, Architektur: ARGE Adrian Streich, Toni Güntensberger

Arealfläche3'324 m2
AdresseUeberlandstrasse 385, 387 8051 Zürich
LinkWohnsiedlung Ueberlandstrasse

Wohnsiedlung Luchswiese

Fassadenbild der Wohnsiedlung Luchswiese vom Garten aus. Bild: Giorgio von Arb
Wohnsiedlung Luchswiese

Die 72 Wohnungen sind auf drei gleiche Wohnzeilen mit vier Geschossen verteilt. Dies ermöglicht einen grosszügigen Umschwung. Die Wohnungen erhalten viel Licht, Luft und Sonne, ganz so, wie es das städtische Gartenstadtkonzept für Schwamendingen vorsah. Der Aussenraum ist mit grossstämmigen Bäumen bepflanzt und gegen die Strasse mit zwei Garagenzeilen abgegrenzt.

72 Wohnungen

12 x 1 Zimmer 25 m2

24 x 2 Zimmer 48 - 52 m2

24 x 3 Zimmer 62 - 67 m2

12 x 4 Zimmer 78 m2

Parkierung: 16 P in Garagen, 13 P im Freien, 21 Motorradplatze

Baudaten Luchswiese

ThemenInhalte
ArchitekturEmil Schällibaum
Baujahr1960/61
Renovationen

1982 Fassaden- und Flachdachsanierung Häuser 169 und 171

1984 Erneuerung Heizzentrale, Anschluss an Fernwärme

1990 Fassaden- und Dachsanierung, erstellen eines Walmdaches auf allen Häusern, verglaste Windfänge, Architektur: Kurt C. Wieland, Zürich

Arealfläche6'523 m2
AdresseLuchswiesenstrasse 169 - 183 8051 Zürich
LinkWohnsiedlung Luchswiese

Wohnsiedlung Saatlenzelg

Blick auf die Wohnsiedlung Saatlenzelg, Bild: Giorgio von Arb
Wohnsiedlung Saatlenzelg

Die Siedlung bildet den Abschluss der Strasse Saatlenzelg. Das Grundstück liegt an der Bahnlinie Zürich-Winterthur. Die Umgebung aus Werkhof und Hochhäusern bestimmte Ausrichtung und Architektur der Siedlung. Zwei dreistöckige Hauszeilen wurden in einem einzigen Gebäudekomplex zusammen gefasst, eine Hauszeile mit Alterswohnungen, eine mit Familienwohnungen.

32 Wohnungen

14 x 1 Zimmer 39 m2

4 x  2.5  Zimmer 76 - 77 m2

11 x 3.5 Zimmer 88 - 93 m2

3 x 4.5 Zimmer 104 m2

Parkierung: Garage mit 28 Autoplätzen und 4 Motorradplätzen

Baudaten Saatlenzelg

ThemenInhalte
ArchitekturWalter Gautschi
Baujahr1975/76
Renovationen1994: Flachdachsanierung
Arealfläche3577 m2
AdresseSaatlenzelg 25, 27 8050 Zürich
LinkWohnsiedlung Saatlenzelg

Wohnsiedlung Au

Blick in den idyllischen Siedlungsgarten mit Einfamilienhaus und dahinter das Fernheizkraftwerk Au, Bild: Walter Mair
Wohnsiedlung Au

Mitten in der Wirtschaftskrise und kurz vor Ausbruch des 2. Weltkriegs stellte der Stadtrat von Zürich im August 1939 die Gründung der Arbeitslosensiedlung Au vor. Sie sollte Arbeitslosen auf fernab der Stadt liegendem Land dank Selbstversorgung ein Auskommen garantieren. Noch heute besticht die ländliche Idylle, obwohl die Siedlung von umgebenden Grossbauten längst eingeholt worden ist.

17 Einfamilienhäuser mit 4 Zimmern und Schopf

Baudaten Au

ThemenInhalte
ArchitekturGeorg Seger
Baujahr1940/41
Arealfläche17'545 m2
AdresseAemmerliweg 6 - 30a, Opfikonstrasse 16 bis 18a 8050 Zürich
LinkWohnsiedlung Au

Wohnsiedlung Glatt I

Siedlung nach der Sanierung
Wohnsiedlung Glatt I

Das Auzelg bildet eine fast dörfliche Insel am äussersten Rand von Schwamendingen. Trotz der industriellen Grossbauten vermitteln der grosszügige Aussenraum und die nahen Schrebergärten eine ländliche Idylle. Die 44 Wohnungen der  Siedlung Glatt I waren 1970 für das Personal der Kehrichtverbrennungsanlage und der Kläranlage konzipiert. Die Siedlung steht heute allen offen. 2013 wurde sie saniert, die Wohnungen erhielten neue Küchen, Bäder und Balkonverglasungen. Dazu kamen energetische Massnahmen, die Fenster wurden ersetzt und es wurden kontrollierte Lüftungen eingebaut.  

44 Wohnungen

22 x 3.5 Zimmer 70 - 75 m2

22 x 4.5 Zimmer 81 - 84 m2

12 Bastelräume

Garage mit 16 Einstellplätzen, 7 P im Freien

Baudaten Glatt I

ThemenInhalte
ArchitekturW. Gautschi und O. Rotach
Baujahr1970
Renovationen1979-80: Flachdach- und Fassadensanierung mit vorgehängten Eternitplatten; 2013: Gesamtsanierung
Arealfläche9'663 m2
AdresseOpfikonstrasse 132 - 160
LinkWohnsiedlung Glatt I

Wohnsiedlung Glatt II

Viel baumbestandene Wiese auf der Rückseite der Wohnsiedlung Glatt II. Bild: Giorgio von Arb
Wohnsiedlung Glatt II

Die 12 Wohnungen empfangen mit einem hellen Entrée und erschliessen einen grosszügigen Wohnbereich. Die Siedlung  hat einen grosszügigen und topografisch sanft gestalteten Gartenraum. Er ist mit freistehenden Pinien und Gebüsch geschickt bepflanzt und vermittelt den Eindruck von luftiger Tiefe und Grosszügigkeit. Gegenüber liegt die Siedlung Glatt I.

12 Wohnungen

6 x 2½ Zimmer 63 m²
6 x 3½ Zimmer 75 m²

2 Büro- und Lagerräume

12 Parkplätze im Freien

Baudaten Glatt II

ThemenInhalte
ArchitekturRené Naef
Baujahr1971/72
Renovationen

1991: Anschluss ans Fernwärmenetz

1992: Flachdachsanierung

1998:Gebäudehülle mit energietischer Sanierung; Architektur: Felix Latscha

Arealfläche1'531 m2
AdresseOpfikonstrasse 147, 149, 8050 Zürich
LinkWohnsiedlung Glatt II

Wohnsiedlung Ueberland

Blick auf das Hochhaus der Wohnsiedlung Ueberland, Bild: Giorgio von Arb
Wohnsiedlung Ueberland

Die Siedlung mit heute 109 Wohnungen war für betagte Einwohnerinnen und Einwohner erstellt worden. Der Wohnungsmix beschränkt sich deshalb auf Kleinwohnungen. Zeitgemässe Wohnungen für Betagte sind inzwischen an der Tramendstation Seebach erstellt. Der Stadt waren die Kleinwohnungen für Einzelpersonen in Not und von Obdachlosigkeit bedrohte Familien willkommen. Die Wohnungen sind deshalb zur Vermietung dem Sozialdepartement überlassen.

109 Wohnungen

90 x 1 Zimmer 29 - 38 m2

3 x 2 Zimmer 50 m2

15 x 2.5 Zimmer 67 m2

1 x 4 Zimmer 101 m2

2 Gemeinschaftsräume

1 Badeanlage mit Wannenbad

Parkierung: 17 Plätze im Freien

Baudaten Ueberland

ThemenInhalte
ArchitekturArchitektengemeinschaft Emil Schwarzenbach und Albert Maurer (S + M Architekten)
Baujahr1970/71
RenovationenFlachdachsanierungen
Arealfläche6'642 m2
AdresseUeberlandstrasse 477 und 483 8051 Zürich
LinkWohnsiedlung Ueberland

Weitere Informationen