Global Navigation

Grundstücke und Baurechte

Die Stadt Zürich gibt Land aus ihrem Portfolio hauptsächlich im Baurecht ab. Sie kauft Grundstücke und Liegenschaften für die stadteigenen Raumbedürfnisse und Infrastrukturen, für die Freiraumversorgung sowie um das in der Gemeindeordnung festgeschriebene Ziel zu erreichen, wonach der Anteil an gemeinnützigen Wohnungen auf Stadtgebiet auf ein Drittel erhöht werden soll (sogenanntes Drittelsziel).

Innenraum der Zwischennutzung Zentralwäscherei Zürich mit Sportgeräten
Zwischennutzung Zentralwäscherei Zürich (Bild: Caroline Krajcir).

Aktuell

Isometrie Areal Thurgauerstrasse

Baurechtsabgabe

Siedlung Stiftung studentisches Wohnen Zürich
Siedlung Stiftung studentisches Wohnen Zürich in Zürich-Wipkingen (Bild: Caroline Krajcir).

Grössere Areale auf Stadtgebiet werden im Wohnungsbau vorzugsweise im Baurecht an gemeinnützige Bauträger (Baugenossenschaften und Stiftungen) abgegeben.

Per Ende 2021 waren dies insgesamt 114 solcher Baurechte. Inklusive Projekte im Bau stehen bislang auf städtischem Baurechtsland rund 5400 Wohnungen. Hinzu kommen rund 1600 Zimmer für Studierende und ältere Menschen. 

Diese Baurechtsabgaben werden in Zusammenarbeit mit dem Verband Wohnbaugenossenschaften Schweiz, Regionalverband Zürich ausgeschrieben. 

Grundsätze gemeinnützige Baurechtsabgaben

  • Gemeinnützige Wohnbauträger kalkulieren die Mieten auf Basis der Selbstkosten nach dem Modell der Kostenmiete.

  • Die Baurechtsabgabe erfolgt zu bevorzugten Konditionen basierend auf den «Richtlinien für die Anrechnung von Land beim Wohnungsbau auf städtischen Grundstücke» (sogenannte Richtlinien '65).

  • Die Dauer des Baurechts beträgt 62 Jahre zuzüglich Verlängerungsoption 2 x 15 Jahre

  • Die Bauträgerin verpflichtet sich auf Belegungsvorschriften in den Wohnungen und errichtet rund einen Drittel der Wohnungen im subventionierten Wohnungsbau.

  • Auflagen bezüglich Ökologie und Energie, Kunst und Bau, 1-Prozent-Klausel Sozialdepartement

  • Die Projektentwicklung hat mittels Architekturwettbewerb unter Leitung des Amts für Hochbauten zu erfolgen.

Immobiliengeschäfte

Liegenschaften Stadt Zürich tätigt die Immobiliengeschäfte der Stadt Zürich (Kauf, Verkauf und Landabgabe im Baurecht). Sie verwaltet die städtischen Landreserven in der Stadt Zürich wie auch ausserhalb (hauptsächlich Kanton Zürich). Objekte, die verkauft und Landreserven, die im privaten Baurecht abgegeben werden, sind in der Regel jeweils in den Tagesmedien und auf Homegate ausgeschrieben.

Kauf

Die Stadt benötigt zusätzliches Land und weitere Immobilien:

  • für notwendige öffentliche Nutzungen (insbesondere Schulen, Kindergärten, Horte und Krippen)
  • zur Erhöhung des Anteils gemeinnütziger Wohnungen (Auftrag gemäss Volksabstimmung vom 27. November 2011).

Die Stadt ist deshalb am Erwerb von Liegenschaften und Bauland auf Stadtgebiet interessiert. Angebote für Häuser, Mehrfamilienhäuser, Gewerbeflächen oder Bauland nimmt Liegenschaften Stadt Zürich entgegen.

Die Stadt erwirbt auf Stadtgebiet Grundstücke entweder im Zusammenhang mit einer angestrebten öffentlichen Nutzung,  zur Arrondierung ihres Grundbesitzes oder Land in der Freihalte- und Erholungszone.

In der Abstimmung vom 27. November 2011 verankerten die Stimmberechtigten der Stadt Zürich mit Mehrheitsentscheid von 76 Prozent Ja-Stimmen den gemeinnützigen Wohnungsbau in der Gemeindeordnung. Er strebt an, dessen Anteil schrittweise auf einen Drittel aller Mietwohnungen zu erhöhen. Zur Umsetzung dieses Ziels sind vermehrte Landkäufe notwendig.  

Verkauf

Verkauft die Stadt ausnahmsweise Bauland oder Liegenschaften aus ihrem Portfolio, findet eine öffentliche Ausschreibung in Tageszeitungen und im Internet statt.  

Auf Stadtgebiet: Hin und wieder gelangen kleinere renovationsbedürftige Liegenschaften (Einfamilienhäuser, Denkmalschutzobjekte) und vereinzelte kleine Bauparzellen ohne strategische Bedeutung für den städtischen Grundbesitz zum Verkauf.

Ausserhalb der Stadt: Das Land ist kontinuierlich veräussert worden. Es soll vermehrt in Form von Tausch oder Baurecht für den gemeinnützigen Wohnungsbau eingesetzt werden.

Baurecht

Landabgaben auf Stadtgebiet erfolgen vorzugsweise im Baurecht. Derzeit bestehen gesamthaft 221 laufende Baurechtsverträge. Angebote von Baurechtsabgaben durch die Stadt Zürich werden in der Regel auf der Internetplattform homegate.ch ausgeschrieben.

Weitere Informationen