Global Navigation

Medienmitteilungen

Gesundheits- und Umweltdepartement

14. September 2017

Nephrologie des Stadtspitals Waid erfolgreich zertifiziert

Die Nephrologie des Stadtspitals Waid in Zürich hat sich nach ISO 9001 zertifizieren lassen. Damit investiert das Institut in die Patientensicherheit und rüstet sich für zukünftige Anforderungen in Sachen Leistungsvergütung.

ISO 9001 ist ein umfassendes Qualitätsmanagementsystem für Organisationen jeder Art und Grösse. Wer zertifiziert ist, beweist, dass er in der Lage ist, dauerhaft Leistungen erstklassi¬ger Qualität anzubieten. Seit Kurzem ist auch das Institut für Nephrologie des Stadtspitals Waid zertifiziert. Das Besondere daran: Durchleuchtet und optimiert wurden nicht nur administrative, sondern insbesondere die medizinischen Kernprozesse. Das ist in der Schweizer Spitallandschaft eher selten und entsprechend anspruchsvoll.

Investition in die Patientensicherheit

Dafür, dass der intensive Prozess in Angriff genommen wurde, gab es verschiedene Gründe. «In erster Linie erhöht die Zertifizierung die Transparenz der betrieblichen Abläufe», erläutert Chefarzt Patrice M. Ambühl. «Das reduziert die Fehlerquote und verbessert die Patientensicherheit.» Die Verhinderung medizinischer Zwischenfälle, mehr Effizienz und Effektivität wirken sich ausserdem kostenmindernd aus. Ein Blick über die Grenze nach Deutschland zeigt zudem, dass eine Zertifizierung immer häufiger Voraussetzung für die Vergütung von erbrachten medizinischen Leistungen durch die Kostenträger ist. Mit dieser Entwicklung sei auch in der Schweiz zu rechnen, so Ambühl. Darauf wolle man vorbereitet sein.




Thema: Gesundheit

Organisationseinheit: Gesundheits- und Umweltdepartement, Stadtspital Waid