Global Navigation

Medienmitteilungen

Gesundheits- und Umweltdepartement

10. Oktober 2017

Climathon: Zürich sucht Ideen für den Klimaschutz

In mehr als 100 Städten weltweit tüfteln Tech-Experten, Unternehmerinnen und kreative Köpfe am Freitag, 27. Oktober gleichzeitig während 24 Stunden an Klimaschutzideen – auch in Zürich. Der internationale Climathon wird organisiert durch Climate-KIC. Umwelt- und Gesundheitsschutz Zürich und Energie 360° unterstützen die Veranstaltung.

Innovative Ideen gegen den Klimawandel und seine Folgen entwickeln – und das in nur 24 Stunden. Das ist das Ziel des Climathon, einem internationalen Hackathon, der am 27. Oktober 2017 zeitgleich in mehr als 100 Städten durchgeführt wird. In Zürich findet dieser Wettbewerb im ehemaligen ewz-Unterwerk Selnau statt.

«Das Engagement für den Klimaschutz steht auch in Zürich ganz oben auf der Agenda. Wir brauchen kreative Vorschläge, damit Zürich auch in Zukunft lebenswert bleibt», sagt Stadträtin Claudia Nielsen. «Der Climathon ist ein zeitgemässes Format, bei dem sich die Zürcherinnen und Zürcher engagieren können.» Organisiert wird die Veranstaltung von Climate-KIC, einem internationalen Netzwerk für Innovationen gegen den Klimawandel, unterstützt von Impact Hub Zürich. Umwelt- und Gesundheitsschutz Zürich (UGZ) und Energie 360° (vormals Erdgas Zürich) beteiligen sich an der Veranstaltung und stellen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern vier Aufgaben, für die innovative Lösungen gefragt sind.

Klimafreundliche Stadtplanung in Zürich

Der Klimawandel und das Bevölkerungswachstum stellen die Stadt Zürich vor neue Herausforderungen. Wie können die Bewohnerinnen und Bewohner zu einer klimafreundlichen Stadtplanung beitragen? Dies ist eine der drei Fragestellungen des UGZ. «Wir hoffen mit dem Climathon weitere Impulse für die Zukunftsgestaltung unserer Stadt zu setzen», sagt UGZ-Direktor François Aellen. Die weiteren Themen des UGZ sind: Energiedaten konsumentenfreundlich darstellen sowie nachhaltige Ernährung im urbanen Raum.

Mehr Elektromobilität in Zürich

Um die Klimabilanz der Stadt zu verbessern, sollten in naher Zukunft Elektroautos das Zürcher Strassenbild prägen. «Wie wäre es, wenn sich das Laden der Elektroautos automatisch in den Alltag der Nutzer integrieren würde, so dass trotz längerer Ladezeiten der Einfluss auf den Alltag minimal bleibt?» Diese Fragestellung möchte Philipp Meisel, Digital Innovation Manager bei Energie 360°, am Climathon beantwortet sehen und freut sich auf kreative Lösungen.

Internationale grüne Community

Der Climathon Zürich ist für alle Teilnehmenden kostenlos. Expertinnen und Mentoren unterstützen die Teilnehmenden dabei, gute Lösungen zu entwickeln. Aufgelockert wird das Programm durch Workshops, Live-Schaltungen von der zentralen Climathon-Bühne in Tallinn, der Hauptstadt Estlands, und Aktivitäten wie Mitternachts-Yoga.

Eine Fachjury wird die überzeugendsten Projekte auswählen. Diese Teams erhalten die Möglichkeit, ihre Ideen weiterzuentwickeln. Sie können dabei auf Coaching und Finanzierung durch das Unterstützungsprogramm Climate-KIC Greenhouse zählen. Auch die Stadt Zürich und Energie 360° sind daran interessiert, ausgewählte Ideen aktiv weiterzuverfolgen. Interessierte können sich noch bis am 15. Oktober einschreiben.

Erfolg aus dem letzten Jahr

Beim Climathon 2016 waren Ideen gefragt, um Lebensmittelabfälle der Bevölkerung zu reduzieren. Das Team von Foodshelf hatte im Rahmen des Climathon eine App entworfen, die es Nachbarschaften erlaubt, nicht mehr benötigte Lebensmittel zu teilen. Das Team hat diese Idee weiterverfolgt. Seit dem 1. Oktober 2017 steht die erste frei erhältliche Version im Apple App Store wie auch im Google Play Store zur Verfügung.

Was ist ein Hackathon?

Der Begriff Hackathon setzt sich zusammen aus «Hack» und «Marathon». Es ist ein Entwicklungs- und Designwettbewerb mit dem Ziel, in Teams innerhalb einer vorgegebenen Zeit kreative und unkonventionelle Lösungen für aktuelle Fragestellungen zu erarbeiten. 




Thema: Umwelt

Organisationseinheit: Gesundheits- und Umweltdepartement, Umwelt- und Gesundheitsschutz

Umwelt- und Gesundheitsschutz