Global Navigation

Skill- und Grade-Mix-Modell

In den Pflegezentren der Stadt Zürich haben wir ein eigens von uns entwickeltes und seit Jahren bewährtes Skill- und Grade-Mix-Modell. Unser ABC-Pflegeorganisationsmodell ermöglicht den Einsatz der Mitarbeitenden gemäss ihren Fähigkeiten und Kompetenzen.

Skill- and Grademix

Pflegende im Langzeitbereich sind zunehmend mit komplexen, nicht planbaren Pflegesituationen konfrontiert. Deshalb arbeiten wir in der Pflege nach unserem ABC-Pflegeorganisationsmodell. Das heisst, dass unsere Pflegenden in dem Aufgabenbereich tätig sind, der ihren Fähigkeiten und Kompetenzen entspricht. Je nachdem, ob jemand im A-, B-, oder C-Level eingestuft ist, arbeitet sie oder er vor allem im Bereich Beratung, Instruktion und Management, in der Lebens- und Alltagsgestaltung oder im Bereich Grundpflege und Hauswirtschaft/Logistik.

Fachführung Pflegeprozess: Pflegende im A-Level

  • sind verantwortlich für das Planen, Umsetzen, Überwachen und Anpassen des Pflegeprozesses
  • führen pflegerische und medizinaltechnische Verrichtungen - vorwiegend in komplexen Situationen – aus
  • kommunizieren professionell mit Bewohnerinnen und Bewohnern, Angehörigen und Dritten
  • übernehmen die Tagesverantwortung in Abwesenheit der Abteilungsleitung
  • beraten, coachen und instruieren Mitarbeitende anderer Kompetenzstufen sowie Auszubildende, Praktikantinnen und Praktikanten

Jobvideo Level A 

Planung und Begleitung der Lebensumfeldgestaltung: Pflegende im B-Level

  • führen die geplante Pflege und Betreuung in stabilen Bewohnersituationen selbstständig aus
  • melden, rapportieren und dokumentieren Beobachtungen
  • begleiten die Bewohnenden in der Lebensumfeld- und Alltagsgestaltung
  • wirken mit bei der Begleitung und Anleitung von Mitarbeitenden anderer Kompetenzstufen sowie Auszubildenden, Praktikantinnen und Praktikanten

Jobvideo Level B

Mitwirkung bei der Pflege und Betreuung: Pflegende im C-Level

  • führen zugeteilte Pflegeverrichtungen in stabilen Situationen selbstständig aus
  • wirken mit bei aktivierenden und betreuenden Aufgaben in der Alltagsgestaltung
  • melden und rapportieren Beobachtungen an zuständige Stellen
  • übernehmen selbstständig die hauswirtschaftlichen Aufgaben im Pflegebereich

Wenn sich das Teamwork stärker auf die Fähigkeiten der einzelnen stützt, bündelt das die Energien. Die Pflege wird kompetenzgerecht ausgeführt. Davon profitieren letztlich alle, im Besonderen natürlich die Bewohnerinnen und Bewohner – und ihre Bedürfnisse stehen im Zentrum.  

Die Durchlässigkeit zwischen den einzelnen Levels bietet unseren Mitarbeitenden gute Entwicklungsmöglichkeiten. Die Pflegezentren der Stadt Zürich unterstützen die permanente Weiterentwicklung ihrer Mitarbeitenden anhand einer individuellen Laufbahnberatung. 

Weitere Informationen