Global Navigation

Publikationen & Broschüren

Juni 2019

Zürcher Trendthemen Langzeitpflege 2019/1: Lügen haben kurze Beine! Auch bei Menschen mit Demenz?

Täuschungen, Lügen und Unwahrheiten gelten augenscheinlich als verpönt und unmoralisch. Vor allem dann, wenn es sich bei den Getäuschten um eine verletzliche Gruppe wie Demenzbetroffene handelt. Dabei kann die Anwendung von vermeintlichen Täuschungen gänzlich unterschiedliche Ausprägungen annehmen und verschiedene Ziele verfolgen. Angefangen bei kleinen Notlügen, weiter über geschmuggelte Medikamente bis hin zum vermeintlichen Vortäuschung ganzer Scheinwelten. Das Spektrum ist riesig und die moralischen Diskussionen entsprechend komplex und meist kontrovers.

Doch gibt es nicht auch Situationen, in denen eine Täuschung positive Effekte haben kann und absolut legitim ist? Wo sind hier die Grenzen?

In unserem Symposium haben wir uns am 20. Juni 2019 genau dieser Thematik gewidmet.

Die Referierenden berichteten aus Praxis und Forschung, um den Besuchern und Besucherinnen neue Impulse für den bewegten und manchmal bewegenden Arbeitsalltag in der Langzeitpflege mit auf den Weg zu geben.

Organisationseinheit: Pflegezentren

Departement: Gesundheits- und Umweltdepartement