Global Navigation

Klimaneutralität bis 2040

stadt-zuerich.ch/netto-null

Die Stadt Zürich will bis 2040 klimaneutral werden. Für die Stadtverwaltung gilt Netto-Null bis 2035. Erstmals definiert der Stadtrat auch ein Reduktionsziel für Treibhausgasemissionen, die ausserhalb der Stadtgrenze verursacht werden.

Die Klimaziele der Stadt Zürich

Obwohl die Treibhausgasemissionen auf Stadtgebiet seit 1990 um einen Viertel gesunken sind, reichen die bisherigen städtischen Massnahmen nicht aus, um das 1,5-Grad-Ziel des Pariser Abkommens zu erreichen. Als Antwort auf eine Motion aus dem Gemeinderat (GR Nr. 2019/106) hat die Stadt Zürich ihre Klimaschutz-Zielsetzung überarbeitet.

Der Stadtrat definiert die Klimaziele für die Stadt Zürich neu wie folgt:

  • Treibhausgasemissionen auf Stadtgebiet
    Zürich reduziert die direkten Treibhausgasemissionen auf Stadtgebiet bis ins Jahr 2040 auf netto null. Bis 2030 soll eine Reduktion von mindestens 50 Prozent gegenüber 1990 erreicht werden.

 

  • Treibhausgasemissionen ausserhalb Stadtgebiet (indirekte Emissionen)
    Erstmals hat der Stadtrat auch ein Reduktionsziel für indirekte Treibhausgasemissionen beschlossen: 30 Prozent gegenüber 1990 pro Person und Jahr bis 2040 wird angestrebt.

 

  • Netto-Null 2035 für Stadtverwaltung
    Der Stadtverwaltung kommt auf dem Weg zu Netto-Null eine Vorbildrolle zu. Sie soll die Ziele für die direkten und indirekten Treibhausgasemissionen bereits 2035 erreichen.

Klimaziele für Treibhausgasemissionen auf Stadtgebiet und ausserhalb

Klimaziele für direkte und indirekte Emissionen dargestellt als Absenkpfad.

Grundlagen für Netto-Null

Der Stadtrat stützt sich bei seinem Entscheid auf  Berechnungen und Analysen von externen Expertinnen und Fachleuten der Stadtverwaltung, welche Machbarkeit und Auswirkungen auf Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft für die Zieljahre 2030, 2040, 2050 untersucht haben. 

Netto-Null ist ein globales Konzept. Es bedeutet, dass unter dem Strich keine Treibhausgase mehr produziert werden. Dazu müssen die Treibhausgase massiv reduziert werden. Ein möglichst kleiner verbleibender Rest wird durch so genannte Treibhausgas-Senken der Atmosphäre entzogen. 

So wurden die Szenarien erarbeitet

Die Stadt Zürich hat verschiedene Szenarien für das neue Klimaziel geprüft. Erkärvideo zur Erarbeitung der Grundlagen.

Hintergrundinformationen

Klima-Newsletter: Jetzt abonnieren

Weitere Informationen