Global Navigation

Umweltfreundlich unterwegs

Mit einem Spaziergang oder einer Velofahrt beginnt der Tag entspannt. Wer nahe am Arbeitsort wohnt, schont nicht nur die Umwelt, sondern spart auch Zeit. Für längere Strecken empfehlen sich öffentliche Verkehrsmittel. Doch auch Autofahrerinnen und Autofahrer können viel für die Umwelt tun – mit einem effizienten Fahrstil, sparsamen Fahrzeugen und Car-Sharing-Modellen.

Bewegen Sie sich aus eigener Kraft

Gehen Sie öfters zu Fuss oder nehmen Sie das Velo – Ihnen und der Umwelt zuliebe. Entdecken Sie die Stadt auf einem der 20 Züri Z'Fuess-Stadtspaziergänge oder radeln Sie dem Umweltveloweg Winterthur-Zürich entlang.  Der Züriplan hilft bei der Routenplanung. Für längere Strecken benutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel – kommen Sie entspannt ans Ziel. Der Mobilitätsrechner zeigt Ihnen die vielen Vorteile auf.

hotting-hill-plakat

Vermeiden Sie unnötige Wege

Das ist möglich, wenn Sie möglichst nahe am Arbeitsort wohnen. Anstatt zu reisen, besprechen Sie Geschäftliches per Skype oder Videokonferenz. Fahren Sie für Ihre Ferien häufiger an die nahen Seen oder in die Berge in der Schweiz.

Zug statt Flug

Verzichten Sie möglichst aufs Fliegen – ebenso auf den Konsum eingeflogener Güter. Fast immer ist die Bahn ökologisch sinnvoller als das Flugzeug – die schnellsten und angenehmsten Zugverbindungen in Europa finden Sie hier: Europa mit dem Zug (Verkehrsclub). Wenn Sie eine Flugreise unternehmen, kompensieren Sie Ihre CO₂-Emissionen z. B. bei myclimate.

Nutzen Sie das Auto effizient

Bieten Sie Mitfahrgelegenheiten und nutzen Sie solche Angebote. Wenn Sie selber fahren, achten Sie auf einen effizienten Fahrstil und schalten Sie Klimaanlage oder Sitzheizung nur wenn nötig ein. Entrümpeln Sie Ihr Auto, um Gewicht zu sparen.

Ziehen Sie Car-Sharing in Betracht

Verzichten Sie auf ein eigenes Auto, Car-Sharing ist eine gute Alternative. Wer solche Angebote nutzt, fährt weniger Kilometer und die graue Energie, die im Auto enthalten ist, verteilt sich auf mehrere Nutzer.

Kaufen Sie ein sparsames Fahrzeug

Wählen Sie das kleinstmögliche Fahrzeug und bevorzugen Sie ein alternatives Antriebsystem. Informieren Sie sich, z. B. mit der Auto-Umweltliste oder auf topten.ch und beachten Sie die Energieetikette für Personenwagen. Gemäss den CO2-Vorschriften für Personenwagen dürfen Neuwagen ab 2020 durchschnittlich höchstens 95 g CO2 pro km ausstossen (analog zu den in der EU geltenden Vorschriften).

Weitere Informationen