Global Navigation

Lärm

Zürich ist eine lebendige Stadt. Das grosse Angebot an Kultur und Veranstaltungen, die dynamische Wirtschaft und die hohe Mobilität zeichnen Zürich aus, verursachen gleichzeitig aber auch viel Lärm. Die Dringlichkeit und der Handlungsbedarf für Lärmschutz nimmt mit dem erwarteten Bevölkerungs- und Arbeitsplatzwachstum sowie dem Trend hin zu einer 24-Stunden-Gesellschaft weiter zu.

Übermässiger Lärm belastet die Gesundheit und ist besonders störend in den Nachtstunden. Welche gesundheitlichen und wirtschaftlichen Auswirkungen Lärm hat und Informationen zum gesetzlichen Schutz vor Lärm finden Sie beim Bundesamt für Umwelt (BAFU) und in der eidgenössischen Lärmschutz-Verordnung (LSV).

Die Stadt Zürich setzt sich dafür ein, Mensch und Umwelt gegen übermässigen Lärm zu schützen. Die Lärmbelastungen sollen gesenkt und die Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum verbessert werden. 

Im Rahmen der Lärmschutzstrategie werden Kompromisse zwischen einer wachsenden und lebendigen Stadt sowie dem Bedürfnis nach Ruhe entwickelt und umgesetzt. Der Fokus liegt auf den Handlungsfeldern Strassenverkehrslärm, Lärmvorsorge beim Planen und Bauen sowie Alltagslärm.

Für Beschwerden zu nachfolgenden Lärmarten ist die Stadtpolizei Zürich zuständig:

  • Lärm mobiler Geräte, Maschinen und Anlagen
  • Baulärm
  • Veranstaltungslärm, Musik- und Lautsprecher
  • Lärm von Gastwirtschaftsbetrieben
  • Nacht- und Ruhestörung
  • Lärm von Tieren 

Weitere Informationen