Global Navigation

Lebensmittelkontrolle

Damit Restaurantbesuchende möglichst ohne Bauchschmerzen nach Hause gehen können und den Konsumentinnen und Konsumenten nichts Verdorbenes verkauft wird, dafür sorgt das Lebensmittelinspektorat.

Lebensmittelbetriebe

Ein Lebensmittelbetrieb muss sowohl bau- als auch lebensmittelrechtlichen Anforderungen genügen. Die verantwortliche Person muss dafür sorgen, dass die in der Lebensmittelbranche anerkannten Grundsätze der Selbstkontrolle befolgt werden. Diese umfasst die Warenannahme, Lagerung, Verarbeitung und Abgabe von Lebensmitteln und die Entsorgung von Abfällen. Rund zehn amtliche Inspektorinnen und Kontrolleure überprüfen unangemeldet und stichprobenweise über 4500 Lebensmittelbetriebe in der Stadt Zürich: Von Restaurants, über Lebensmittelgeschäfte, Hotelküchen, Spital- und Heimküchen und Kinderhorte, bis Metzgereien, Bäckereien, Take-Aways, Verkaufsshops in Tankstellen, Kioske, Märkte und Festveranstaltungen.

Betreiben oder planen Sie ein Lebensmittelbetrieb in der Stadt Zürich? Hier finden Sie wichtige Informationen.

Jetzt abonnieren: Blickpunkt, die Zeitschrift für Profis

Wo passieren im Restaurant die meisten Arbeitsunfälle? Bei welchen Geräten kann man in Profi-Küchen am meisten Strom sparen? Welche sind die häufigsten Hygiene-Fallen im Gastro-Betrieb? Solche und andere Fragen werden im «Blickpunkt» beantwortet, dem gemeinsamen Hygiene-Magazin von Gastro Zürich, Zürcher Hoteliers, Züri Beck, Cafetierverband Zürich und des Umwelt- und Gesundheitsschutzes Zürich.

«Blickpunkt» ist ein konkretes Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen Gewerbe und den Behörden. Die gemeinsame Publikation ergänzt die Kooperation in der Weiterbildung sowie den Informations- und Erfahrungstransfer. Nach dem Motto «Kontrolle ist nötig, Kooperation führt weiter!» streben die Partner dasselbe Ziel an: Ein hohes, dem eidgenössischen Lebensmittelgesetz entsprechendes Hygieneniveau in Zürichs Restaurants, Cafés, Hotels und Bäckereien.

Haben Sie Interesse? Senden Sie uns eine E-Mail via Kontaktformular.

Hier gelangen Sie zur aktuellen Ausgabe und zum Archiv.  

Hygiene im Privathaushalt

Bei der Frage nach der häufigsten Quelle von Lebensmittelvergiftungen denken die meisten Personen nicht an die eigene Küche. Oft ist die Ursache für lebensmittelbedingte Erkrankungen jedoch im Privathaushalt zu finden. Daher sind auch in der eigenen Küche für einen hygienischen Umgang mit Lebensmittel grundlegende Regeln zu beachten.

Partnergemeinden

Folgende Gemeinden haben sich dem Lebensmittelinspektorat der Stadt Zürich angeschlossen und werden durch das akkreditierte Inspektorat der Stadt Zürich kontrolliert: 

Adliswil
Richterswil
Uster mit Greifensee
Oberengstringen
Kloten

Die Kontrollen in Richterswil und Uster (mit Greifensee) werden durch Mitarbeitende dieser Städte/Gemeinden durchgeführt, die Kontrollen in Adliswil, Oberengstringen und Kloten durch Mitarbeitende des Lebensmittelinspektorates der Stadt Zürich.

Weitere Informationen

Kontakt