Global Navigation

Tagesstruktur

Das Angebot der Tagesstruktur richtet sich an Personen, die über eine externe Wohnstruktur verfügen und im Bereich der Arbeitsintegration Unterstüt­zung benötigen. Für Klientinnen und Klienten, die sich in stationärer therapeutischer Behandlung im Frankental befinden, ist die Tagesstruktur integraler Bestandteil des Programms. Das Angebot steht in Form von Beschäftigung oder Arbeitstraining mit oder ohne Berufsbera­tung zur Verfügung.

Beschäftigung

Wird die Tagesstruktur im Sinne einer Beschäftigung genützt, geht es darum, mittels Arbeit einen Beitrag zur Stabilisierung der aktuellen Situation zu leisten. Wir integrieren die Klientin oder den Klienten in den bestehenden Arbeitsablauf und beschäftigen sie resp. ihn den Möglichkeiten entsprechend.

Arbeitstraining

Im Rahmen von Leistungsbeurteilungen arbeiten wir am Auf­bau und der Festigung von für eine externe Arbeitsintegration relevanten Fähigkeiten. Um Ver­änderungen sichtbar zu machen, erfassen wir sie wiederholt und in standardisierter Form. Die daraus abgeleiteten Zielsetzungen werden in die tägliche Arbeit integriert und der Zielerreichungsgrad in regelmässigen und festgelegten Abständen besprochen. Wir bieten Arbeit in Küche, Werkstatt, Garten und Glasatelier.

Berufsberatung

Aufgrund einer Bildungs- und Berufsanam­nese erarbeitet der Fachdienst für berufliche Integration in regelmässigen Be­ratungsgesprächen eine berufliche Planung sowie mögliche Alternativen. Der Fachdienst hilft mit Beratungs- und Abklärungsgesprächen, beim Erstellen der Bewerbungsdokumentation und durch aktive Kontaktaufnahme zu potentiellen Arbeitgebern. Zudem bietet er wöchentli­che Einzel-Unterrichtsstunden oder die Vermittlung von externen Schulungsangebo­ten (z.B. Intensiv-Deutschkurs für Fremdsprachige) an. Wir pflegen eine gute Zusammenarbeit mit Vertreterinnen des ersten sowie des ergänzenden Arbeitsmarktes, der IV oder anderen Dienst­leistern im Bereich Arbeit und Berufsintegration.

Weitere Informationen

Mehr zum Thema
Kontakt