Global Navigation

Die Polikliniken Crossline und Lifeline unterstützen drogenkonsumierende Menschen bei der Verbesserung ihrer gesundheitlichen und sozialen Situation.

Sie bieten Substitutionsbehandlungen mit Diaphin (Heroin) und anderen Substanzen an, betreuen die Patientinnen und Patienten medizinisch und beraten sie bei sozialen Problemen.

   

Die Behandlung in den Polikliniken strebt folgende Ziele an:

  • anhaltende therapeutische Einbindung
  • Verbesserung des physischen oder psychischen Gesundheitszustandes
  • Verbesserung der sozialen Integration (Arbeitsfähigkeit, Distanzierung von der Drogenszene, Abbau von Beschaffungskriminalität)
  • in indizierten Fällen, Verzicht auf Opiatkonsum


Die Behandlungen werden durch ein interdisziplinär zusammengesetztes Team aus Pflegenden, Ärztinnen und Sozialarbeitern gemeinsam mit den Patientinnen und Patienten sorgfältig geplant und durchgeführt.

Die Behandlung wird von den Krankenkassen und der Stadt Zürich finanziert.

Weitere Informationen

Standort Crossline
Standort Lifeline