Global Navigation

Anlaufstelle SAD 

Die Anlaufstelle des Stadtärztlichen Dienstes SAD (siehe Kontakt) nimmt eine zentrale Rolle als Drehscheibe ein. Eingehende Gefährdungsmeldungen werden hier erfasst und je nach Fragestellung sowie Alterskategorie an die internen zuständigen Fachstellen weitergeleitet.

Bei folgenden Fragestellungen können Sie uns kontaktieren:

  • Fremd- oder Selbstgefährdung
  • geistige und psychische Veränderung (z. B. Altersdemenz, Psychose, usw.)
  • Verwahrlosung
  • drohende Exmission
  • belastetes oder überlastetes Umfeld
  • Anfragen zu FU (Fürsorgerische Unterbringung)
  • Anfragen zu Grippewellen, Infektionskrankheiten, Epidemien, Pandemien
  • amts- und bezirksärztliche Anliegen
  • Aufträge für psychiatrische Begutachtungen / Abklärungen
  • Geriatrische Beurteilung und Begutachtung

Amts- und bezirksärztliche Aufgaben

Der SAD erfüllt amts- sowie bezirksärztliche Aufgaben in der Stadt Zürich und erstellt medizinische Gutachten.

Amtsärztliche Aufgaben bei den über 65-jährigen Bewohnerinnen und Bewohnern der Stadt Zürich übernimmt der Geriatrische Dienst.

Kompass

Hilfe bei komplexen gesundheitlichen und psychosozialen Belastungen

Ein Team aus den Bereichen Sozialarbeit, Pflege und Psychologie unterstützt Patientinnen und Patienten, die in der Stadt Zürich wohnhaft sind, und die sich aufgrund einer psychischen oder körperlichen Erkrankung in einer schwierigen Lebenssituation befinden.

  • Krisenintervention: Kurzzeitige ambulante Begleitung zur Erschliessung von Leistungen der Gesundheitsversorgung und Sozialversicherungen.
  • Case Management: Länger dauernde Beratung und Begleitung in gesundheitlichen und sozialen Fragen bei komplexen Situationen.
  • Gefährdungsmanagement: Abklärung und Intervention bei Gefährdungsmeldungen in Zusammenarbeit mit der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde KESB, der Stadtpolizei, Gesundheitsdiensten, VermieterInnen, Angehörigen und weiteren.


Terminvereinbarung erfolgt durch die Betroffenen selbst, Angehörige oder das Helfernetz via Anlaufstelle SAD. Kostenübernahme der erbrachten Leistungen erfolgt wenn möglich über die Grundversicherung.

Gerontologische Beratungsstelle SiL

Ausgewiesene Fachpersonen der Pflege und Betreuung von Menschen mit einer Demenzerkrankung besuchen Klientinnen und Klienten und ihre Angehörigen zuhause. Sie klären die aktuelle Situation ab und führen Tests durch. Die Ergebnisse der Abklärungen werden an Diagnosekonferenzen mit der Chefärztin des  Geriatrischen Dienstes und später mit den betroffenen Menschen und den Personen ihres Umfelds am runden Tisch besprochen.

Die Mitarbeitenden zeigen Möglichkeiten zur Alltagsbewältigung auf und helfen bei der Suche nach Anlaufstellen für soziale, finanzielle und amtliche Fragen. Mit den Hausärztinnen und -ärzten und der Spitex stehen sie in engem Kontakt.

Die auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete Betreuung trägt dazu bei, dass Menschen mit einer Demenzerkrankung länger zuhause in ihrem gewohnten Umfeld leben können und die Angehörigen befähigt werden, besser mit der Situation umzugehen.

Weitere Informationen 

Ärztliche Leistungen in städtischen Einrichtungen

Der SAD erbringt in verschiedenen städtischen Betrieben ärztliche Leistungen für suchtmittelabhängige, psychisch oder somatisch kranke Menschen.

Public Health

Im Stadtärztlichen Dienst integriert ist der Bereich Public Health. Unter anderem werden durch regelmässige Erhebungen und Auswertungen soziomedizinischer Daten allenfalls geänderte Gesundheitsbedürfnisse von vulnerablen Bevölkerungsgruppen der Stadt Zürich erkannt. Dies erlaubt es, rechtzeitig notwendige Anpassungen der von der Stadt Zürich angebotenen medizinischen Leistungen zu treffen.

Weitere Informationen

Kontakt Anlaufstelle SAD
Kontakt Kompass Standort Seilergraben
Kontakt Kompass Standort Kanonengasse
Mehr zum Thema