Global Navigation

Appell an die Bevölkerung: «Schützen Sie sich, schützen Sie andere.»

Nach der Lockerung der Massnahmen geht es darum, sich und andere weiterhin zu schützen. 

Mit mehrsprachigen Plakaten appelliert die Stadt an die Bevölkerung: «Schützen Sie sich, schützen Sie andere. Alle. Danke.» 

BAG-Kampagne: So schützen Sie sich

Plakat BAG

Die Kampagne «So schützen wir uns» des BAG informiert, wie man sich am besten schützt. Achten Sie auf die Hygieneregeln und das richtige Verhalten.

Kontaktieren Sie bei Symptomen wie Atembeschwerden, Husten und Fieber den Hausarzt/die Hausärztin telefonisch (!) oder rufen Sie im Kanton Zürich das Ärztefon an (Telefon 0800 33 66 55, erreichbar 24 Stunden). Auf jeden Fall gilt es zu vermeiden, selber den Spital-Notfall oder die Arztpraxis aufzusuchen! 

Weitere Empfehlungen

  • Schützen Sie besonders vulnerable Personen, helfen Sie mit, engen Kontakt zwischen Kindern und älteren oder chronisch kranken Personen zu vermeiden.
  • Nutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel möglichst ausserhalb der Stosszeiten, reduzieren Sie die Freizeit-Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
  • Halten Sie Abstand bei der Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel sowie an Bahnhöfen und Haltestellen von Bus und Tram.
  • Setzen Sie konsequent die Hygiene- und Abstandsregeln um.
  • Fördern Sie als Arbeitgeber Homeoffice.
  • Aktuell (14.5.20) gibt es keine Pflicht in der Öffentlichkeit Masken zu tragen.

#BliibDihei (Kommunikationsmassnahmen während des Lockdowns)

Die Kampagnen der Stadt Zürich vom Mitte März bis Anfang Mai 2020.

«Bleiben Sie Zu Hause. Bitte. Alle.» #BliibDihei

Appell an die Bevölkerung: «Bleiben Sie zu Hause. Bitte. Alle.»

Mit mehrsprachigen Plakaten appellierte die Stadt an die Bevölkerung: «Bleiben Sie zu Hause. Bitte. Alle». Ausnahmen: Arbeitsweg, Arzt, Apotheke oder Einkäufe. 

#Bliibdihei

Zur viralen Verbreitung der wichtigsten Botschaften haben wir Kurzanimationen erstellt. Sie können hier angesehen, heruntergeladen und weiterverbreitet werden

Bitte keine Hamsterkäufe

Coronavirus Empfehlung von der Stadt Zürich

Schlägt die Corona-Krise aufs Gemüt?

Bleibt zu Hause

Geht nicht alle nach draussen. Bitte bleibt daheim.

Bleib über Ostern zu Hause

Social-Media-Kampagne #BliibDihei

Mit der #BliibDihei-Kampagne wurde die jüngere Generation auf den sozialen Medien angesprochen und die Botschaft «zu Hause bleiben» viral verbreitet. Mit dem Dach über dem Kopf wollten wir allen Leuten ins Gedächtnis rufen, zu Hause zu bleiben. Das Dach symbolisiert den Schutz, den wir unseren Mitmenschen bieten, wenn wir zu Hause bleiben.

Weitere Informationen